Durchführung gesichert!

Perus Norden

Termin: 04.05. - 21.05.2019
Reiseleiter: Mag. H. P. Griesmayer

In Nordperu befinden sich Chan Chan, die größte Lehmsiedlung der Welt und Coral, die älteste Stadt Lateinamerikas! Ein Besuch von Kuélap ist noch sensationeller als ein Besuch des weltberühmten Machu Picchu, zudem ist Kuélap noch völlig verschont vom Massentourismus. Dies sind nur die allerspektakulärsten Zeugen der alten Zivilisationen Lateinamerikas, die mit einer bis zu 5000 Jahre alten Geschichte mit den bekannteren Hochkulturen der Erde mithalten können. Viele der Stätten, die wir besuchen, rückten erst in den letzten 15 Jahren ins Licht der Öffentlichkeit!

Wussten Sie, dass erst 2006 die Gocta Fälle als fünfthöchste Wasserfälle der Welt entdeckt und registriert wurden? Wir werden in unberührte Landschaften vorstoßen!

Nordperus Berglandschaften sind grüner und bewaldeter als die Berge des südlichen Altiplano. Huaraz am Fuß des höchsten Berges Perus ist umgeben von Gletschern und Seen. Die mystischen Nebelwälder der Provinz Amazonas verbergen die Ruinen alter Zivilisationen. Die Sanddünen der Küstenwüste und die pazifische Küste strahlen wieder ganz andere Kontraste aus. In den Städten Trujillo und Cajamarca erklingt der Charme der neuzeitlichen, von Spanien überprägten Kultur.

Lassen Sie sich diese Reise, die Ihnen so viele erst in jüngerer Vergangenheit für den Tourismus entdeckte Sensationen bieten wird, nicht entgehen!

...