zu den Studienreisen zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Tauchreisen zu den Special Event Reisen

Joe Far Tours Reise "Annapurna Sanctuary Lodge Trekking"

Annapurna Sanctuary Lodge Trekking

Kombination mit 'Neujahrsfest in Nepal' (bis 19.4.2012) möglich!

zur Biografie von Prof. Hans Först
Alle Natur- und Erlebnisreisen anzeigen
Termin: 23.03. - 09.04.2012
Reiseleitung: Prof. Hans Först
Pauschalpreis: ab 2.450 € (-30 € Bonus bei Online-Anmeldung!)


BITTE BEACHTEN: Die Reise "Annapurna Sanctuary Lodge Trekking" ist bereits abgelaufen!

Diese  Tour wird oft als das schönste Trekking in Nepal bezeichnet.

Pokhara liegt auf nur 900m, der Hauptgipfel des Annapurna ist 8078m und nur ca. 40km entfernt. Kaum irgendwo anders gibt es auf so kurze Distanz eine Höhendifferenz von 7000m!

Die Trekkingroute führt durch terrassiertes Ackerland, kleine Dörfer und Bambus- und Rhododendrenwälder (Blütezeit März, April!).

Schon beim Anmarsch über Ghorepani erleben wir ein wunderbares Panorma vom Poon Hill mit Dhaulagiri, Tukuche, Nilgiri u. a. Der eigentliche Eingang zum Sanctuary liegt bei Hinku Cave. Danach befinden Sie sich in einem Amphitheater, das von schnee- und eisbedeckten Gipfeln wie Machapuchare („Fischschwanzberg“), Lamjung Himal, Annapurna I und III, Annapurna South, Hiunchuli Peak und Gangapurna umgeben ist.

Ein faszinierendes, mittelschweres Trekking, das von 900m bis zum Machapuchare Basecamp auf 3700m führt. Wer sich dann noch stark genug fühlt, kann noch 400 Höhenmeter zum Annapurna BC aufsteigen und dort – wenn das Wetter mitspielt – einen unvergesslichen Sonnenaufgang miterleben. In den kleinen Siedlungen gibt es nur Lodges zum Übernachten. Da ab Landruk Hin- und Rückweg durch das enge Tal des Modi Khola identisch sind, können im Notfall Teilnehmer, die einmal Pause machen wollen, in der Lodge auf die Rückkehr der Gruppe warten.

Dieses Gebiet wird im Rahmen des Annapurna Conservation Area Project (ACAP) geschützt, um das natürliche und kulturelle Erbe der Region zu bewahren und dauerhafte Vorteile für die Bevölkerung zu sichern. Kerosindepots wurden angelegt, um die Wälder zu schützen, kleine hydroelektrische Generatoren aufgestellt, solare Wassererhitzer finanziert, Müllgruben gegraben etc.


Weitere Reisen in diese Region:


Fotos :

Zum Fotoalbum: Dusshera
Dusshera
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2010 Dasein
Nepal 2010 Dasein
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2010 Teil 2
Nepal 2010 Teil 2
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2011: Bisket Thimi
Nepal 2011: Bisket Thimi
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2011: Bisket Bhaktapur
Nepal 2011: Bisket Bhaktapur
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2011: Kathmandu Macchendranath
Nepal 2011: Kathmandu Macchendranath
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Feste in Nepal: Matya Patan
Feste in Nepal: Matya Patan
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Feste in Nepal: Janai Purnima
Feste in Nepal: Janai Purnima
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Feste in Nepal: Gai Jatra
Feste in Nepal: Gai Jatra
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2012 Bisket Thimi
Nepal 2012 Bisket Thimi
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Nepal 2012 Bisket Bhaktapur
Nepal 2012 Bisket Bhaktapur
Fotos © Prof. Hans Först

Reiseberichte :


Die nächsten Reisen von Prof. Hans Först

  • Nepal intensiv (mit Shivaratri und tib. Neujahr)

    Nepal gehört kulturell und landschaftlich sicherlich zu den interessantesten Ländern, die unsere Welt zu bieten hat. Vom subtropischen Tiefland bis hin zum ewigen Eis finden sich hier alle Vegetationszonen der Erde.

  • Bhutan intensiv (mit 3 Festen)

    Im „Land des Donnerdrachens“ erleben Sie eine noch weitgehend intakte Kultur und Umwelt.

  • Feste in Osttibet (mit 5 Festen!)

    Tibet war früher bedeutend größer als die heutige autonome Region. Es umfasste im Südosten unter dem Namen Kham große Gebiete, die heute zu den chinesischen Provinzen Szechuan und Yunnan gehören. Nördlich davon schloss sich das tibetische Amdo an. Amdo und Kham waren so unverfälscht tibetisch wie Zentraltibet selbst.


Joe Far Tours Reisen GmbH
Otto-Bauer-Gasse 18
A-1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 504 13 86
E-Mail: contact@joefartours.com
Internet: www.joefartours.com
Firmenbuch: FN 67039m
Handelsgericht Wien
UID-Nr.: ATU 15479300