zu den Studienreisen zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Tauchreisen zu den Special Event Reisen

Joe Far Tours Reise "Äthiopien intensiv mit Hidar Zion-Fest/Axum und Danakil"

Reisetipp!Äthiopien intensiv mit Hidar Zion-Fest/Axum und Danakil

Verlängerung: Danakil-Senke und Montagsmarkt in Bati

zur Biografie von Prof. Hans Först
Alle Studienreisen anzeigen
Termin: 23.11. - 03.12.2009
Reiseleitung: Prof. Hans Först
Pauschalpreis: ab 2.890 € (-30 € Bonus bei Online-Anmeldung!)


Reisetipp: Äthiopien intensiv mit Hidar Zion-Fest/Axum und Danakil

BITTE BEACHTEN: Die Reise "Äthiopien intensiv mit Hidar Zion-Fest/Axum und Danakil" ist bereits abgelaufen!

Äthiopien ist eines der wenigen afrikanischen Länder mit kulturhistorischen Attraktionen ebenso wie einzigartigen Landschaftspanoramen. Der Staatsstreich von 1974, die Absetzung des Negus, der Eritrea-Konflikt, die dramatischen Hungerkatastrophen und die Umsiedlungsmaßnahmen haben das „Dach Afrikas“ viele Jahre lang "unbesuchbar" gemacht.

Die jahrtausendealte Geschichte Äthiopiens hat viele Spuren hinterlassen. Der Legende nach soll der Sohn der Königin von Saba und des Königs Salomon, Menelik I., die „Salomonische Dynastie“ begründet haben. Das Reich von Axum zählte im 4. Jhdt. n. Chr. zu den führenden Großmächten seiner Zeit. Das orthodoxe Christentum, das zu dieser Zeit im Lande Fuß fasste, hat sich seither - von äußeren Einflüssen nahezu unberührt - bis in unsere Zeit hinein halten können.

Wir werden in Axum am Hidar Zion-Fest teilnehmen. Hidar bedeutet in Amharisch November. Die Kathedrale von Axum, in der die Bundeslade aus Jerusalem (Zion) aufbewahrt sein soll, ist der Gottesmutter Maria geweiht, die drei Monate am Tanasee verbracht haben soll, bevor sie Axum besucht hat.

Auf der Fahrt von Axum nach Makala besuchen Sie noch Yeha, die Ruinen des ältesten Tempels von Äthiopien und zwei Felskirchen aus dem 5. und 6. Jh. mit schönen Malereien. Diejenigen, die verlängern, fahren in einer sechstägigen Expedition in die Danakil-Senke, einen der unwirtlichsten Landstriche der Erde. Auch heute finden sich hier nur wenige Ortsnamen und so gut wie keine Straßen.

Die Afar bewohnen den nördlichen Teil. Sie waren allen Besuchern gegenüber äußerst feindlich eingestellt und früher als Genitaljäger bekannt. Die Afar sind Nomaden und transportieren Salzblöcke aus den Salzseen mit ihren Kamelen auf die Märkte des Hochlandes.


Fotos aus Äthiopien:

Zum Fotoalbum: Äthiopien 08 - Danakil
Äthiopien 08 - Danakil
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 08 - Fest in Axum
Äthiopien 08 - Fest in Axum
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 08 - Historische Route
Äthiopien 08 - Historische Route
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Süd-Äthiopien II
Süd-Äthiopien II
Fotos © Fred Vnoucek
Zum Fotoalbum: Süd-Äthiopien
Süd-Äthiopien
Fotos © Dr. Johannes Reinisch
Zum Fotoalbum: Äthiopien intensiv mit Timkat-Fest in Lalibela
Äthiopien intensiv mit Timkat-Fest in Lalibela
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 2009 - Historische Route + Axumfest
Äthiopien 2009 - Historische Route + Axumfest
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 2009 - Danakil
Äthiopien 2009 - Danakil
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Impressionen – Danakil Special
Impressionen – Danakil Special
Fotos © Fred Vnoucek
Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Süden
Äthiopien 2010 Süden
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Bullensprung
Äthiopien 2010 Bullensprung
Fotos © Prof. Hans Först
Zum Fotoalbum: Äthiopien 2010 Marienfest
Äthiopien 2010 Marienfest
Fotos © Prof. Hans Först

Reiseberichte aus Äthiopien:


Die nächsten Reisen von Prof. Hans Först

  • Nepal intensiv (mit Shivaratri und tib. Neujahr)

    Nepal gehört kulturell und landschaftlich sicherlich zu den interessantesten Ländern, die unsere Welt zu bieten hat. Vom subtropischen Tiefland bis hin zum ewigen Eis finden sich hier alle Vegetationszonen der Erde.

  • Bhutan intensiv (mit 3 Festen)

    Im „Land des Donnerdrachens“ erleben Sie eine noch weitgehend intakte Kultur und Umwelt.

  • Feste in Osttibet (mit 5 Festen!)

    Tibet war früher bedeutend größer als die heutige autonome Region. Es umfasste im Südosten unter dem Namen Kham große Gebiete, die heute zu den chinesischen Provinzen Szechuan und Yunnan gehören. Nördlich davon schloss sich das tibetische Amdo an. Amdo und Kham waren so unverfälscht tibetisch wie Zentraltibet selbst.


Joe Far Tours Reisen GmbH
Otto-Bauer-Gasse 18
A-1060 Wien
Telefon: +43 (0)1 504 13 86
E-Mail: contact@joefartours.com
Internet: www.joefartours.com
Firmenbuch: FN 67039m
Handelsgericht Wien
UID-Nr.: ATU 15479300