zu den Studienreisen zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Tauchreisen zu den Special Event Reisen

News

2017    2016    2015    2014    2013    2012    2011    2010    2009    2008    2007    2006    2005    2004    2003    2002   


nach oben

[ 29.12.2014 ]

Zurück aus Kuba

Rum(ba) – Salsa und Zigarren !  De vuelta de Cuba !!

Zurück aus Kuba ist Dr. Johannes Reinisch mit seiner Gruppe, die eine 2-wöchige Reise durch Kuba, gespickt mit  Rum, Salsa, Zigarren, riesigen Oldtimer Schlitten und  auch mit wunderschönen alten Stadtzentren und weiten Sandstränden absolvierte. Von den  Unabhängigkeitskriegen gegen die ehemalige Kolonialmacht Spanien, Revolution mit Fidel und Che, bis zum heutigen Kuba mit Tropicana Show und Buena Vista Social Club spannte sich der historische und musikalische Bogen dieser faszinierenden Studienreise.

Aufgrund des gegenwärtigen politischen Tauwetters ist eine ausführliche Kuba Reise mit Dr. Reinisch im Juli/ August 2015 in Planung.  Dabei wird als eines von vielen Highlights der Karneval-Umzug mit seinen Straßenparaden und Defilees in Santiago  mit einbezogen.  Voraussichtlicher Termin: 23.Juli – 5. August 2015.

Zum Fotoalbum: Kuba
Kuba

(32 Fotos)


nach oben

[ 23.12.2014 ]

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden des Hauses ein FROHES WEIHNACHTSFEST und ein friedliches, gesundes und erfolgreiches NEUES JAHR 2015! 

Das Team von Joe Far Tours

weihnachtsbild_2014.jpg

nach oben

[ 10.12.2014 ]

Fantastische Kultur - farbenfrohe Feste

Die Gruppe "Orissa-Nagaland (mit Hornbill-Fest), unterwegs vom 19. 11. - 4. 12. 2014 ist wieder zurück!

Eine bunte Mischung von kulturellen Monumenten, vom Aussterben bedrohten Volksstämmen und dem farbenprächtigen Hornbill-Fest der Naga! Die Gruppe unter Leitung von Prof. Först ist wieder mit vielen Eindrücken und Bildern zurück.

Zum Fotoalbum: Orissa Nagaland
Orissa Nagaland

(24 Fotos)

Zum Fotoalbum: Hornbill Fest
Hornbill Fest

(28 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 20.11.2014 ]

Zurück aus Ghana, Togo und Benin!

Von einer eindrucksvollen Reise mit mehr Festen als erwartet kehrte die Gruppe mit Prof. Hans Först wohlbehalten aus Westafrika zurück.

Eine neue Agentur mit ausgezeichneten Kontakten, eine kleine, aber interessierte und harmonische Gruppe und Fotomotive, die niemand erwartet hatte, waren die Grundlage für eine äußerst erfolgreiche Reise (siehe Bilderalben Ghana-Togo-Benin "Feste" und "Voodoo")

Für Dezember 2015 ist eine Reise "Togo-Benin" mit Teilnahme am "Fest der schwarzen Göttinnen" und im Februar 2016 eine Reise nach Burkina Faso mit Festima, dem größten Maskenfest Afrikas geplant. Voranmeldungen sind schon möglich!

Wie auch sonst möchten wir ihnen die Rückmeldungen unserer Reisenden nicht vorenthalten!


Noch sind die Reiseeindrücke präsent und überwältigend. Viele Gesichter Afrikas habe ich bisher kennengelernt, selbst Tanzveranstaltungen bei den Dogons.
Aber die Begegnung mit den Menschen in Ghana, Togo und Benin hat an Buntheit und Aktivität alles bisher Gesehene in den Schatten gestellt. Darüberhinaus möchte ich erwähnen, daß Deine besonnene Art im Umgang mit den Reiseteilnehmern auf die Gruppe harmonisierend wirkte. Armstrong hat mit seiner Umsicht den Reiseverlauf ebenfalls sehr positiv beeinflußt. Das Programm war derart gut zusammengestellt, daß stets eine Steigerung festzustellen war. Ich weiß nicht, ob sich dieses derart gut zusammengestellte Programm wiederholen ließe. Aber auch das Wetter hat bei allem mitgespielt.

Herzlichen Dank für diese wunderschöne Erlebnisreise

I. R.

Seit vielen Jahren besuchen wir verschiedenste Feste in allen Erdteilen. Nachdem wir heuer erfuhren, dass Prof. Hans Först Westafrika bereist und dort Voodoo-Rituale und verschiedene Stammesfeste besucht, war es für uns klar, an dieser Reise teilzunehmen. Das einzige Kriterium war für uns eine möglichst kleine Gruppe um flexibel auf ev. Terminänderungen bei den kurzfristig anberaumten Festen Rücksicht nehmen zu können. Für uns war es die erste Reise mit Joe Far Tours, bestimmt aber nicht die Letzte.
Die Reise Ghana-Togo-Benin vom 22.Okt. bis 3.November 2014 hielt vom ersten Tag an, was sie im Programm versprach. Sowohl das Akwasidae-Fest der Ashanti, der Zangbeto-Tanz in einem kleinen Dorf am Mono-Fluss, ein Voodoo-Ritual in einem Dorf der Guen, das Millet-Fest in Akossombo wie auch ein Voodoo-Ritual in der Nähe von Sogakope übertrafen all unsere Erwartungen. Ganz besonders gefreut hat es uns natürlich, dass wir neben diesen schon im Programm angebotenen Festen zusätzlich auch noch an einem Häuptlingstreffen verschiedener Völker teilnehmen durften. Die Reise musste hier kurzfristig umgeändert werden, die örtliche Agentur mit unserem Reiseleiter Armstrong reagierte nach Bekanntwerden dieses Festes innerhalb kürzester Zeit und stellte die Reise so um, dass auch dieses Fest noch besucht werden konnte. Wenn man immer wieder hört, das es in Afrika - aufgrund der doch unterschiedlichen Mentalität - zu Terminproblemen kommen kann, so möchten wir hier der örtlichen Agentur mit Reiseleiter Armstrong sowie den beiden Fahrern größten Respekt zollen und uns für die ausgezeichnete Betreuung nochmals ganz herzlich bedanken. Die Autos wurden zügig und sicher gefahren, waren stets sauber und bei der pünktlichen Abholung aus unseren Unterkünften auch bereits betankt! Reiseleiter Armstrong, immer gut gelaunt, informierte in hervorragendem Deutsch über die verschiedenen Programmpunkte und bemühte sich weit über das zu erwartende Maß, dass uns diese Reise in bester Erinnerung bleiben wird. Danken möchten wir auch Prof. Hans Först für die tolle Vorbereitung der Reise, für die Wahl der örtlichen Reiseagentur und dafür, dass er im Hintergrund geschickt die Fäden zog, um möglichst allen Wünschen der Reiseteilnehmer nachkommen zu können.
Sollte diese Reise nochmals durchgeführt werden so können wir alle Kulturinteressierten und Fotobegeisterten nur motivieren, daran teilzunehmen. Die Reise ist äußerst vielfältig und abwechslunsgreich. Die angebotenen Feste sind ein Augen- und Ohrenschmaus, die Quartiere wurden in wunderschöner Lage gewählt und übertrafen unsere Erwartungen. Die gegebenen Informationen über den in dieser Gegend betriebenen Sklavenhandel wie auch zu all den anderen Programmpunkten waren mehr als ausreichend, gut verständlich, etc... Abschließend noch ein weiterer kleiner, aber nicht unwesentlicher Aspekt, der uns die Reise äußerst angenehm gestaltete war die stets gute Wahl der Restaurants. Mit einer schmackhaften und für unsere Mägen verträglichen Küche reist es sich halt einfach angenehmer und schöner...  

Wir wünschen Joe Far Tours möglichst viele, so begeisterte Gäste wie uns. Weiterhin alles Gute, viel Erfolg und den Fotografen "Gut Licht"!

Ch. und O. H.

Zum Fotoalbum: Ghana  - Togo - Benin - Voodoo
Ghana - Togo - Benin - Voodoo

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Ghana  - Togo - Benin - Feste
Ghana - Togo - Benin - Feste

(28 Fotos)


nach oben

[ 24.10.2014 ]

Feste in Myanmar

Die Gruppe "Feste in Myanmar" unterwegs vom 28. 9. - 12. 10. 2014 ist wieder zurück!

 

Dieses einmalige Programm mit drei Festen in zwei Wochen hat wieder alle begeistert.
Myanmar ist noch immer faszinierend und mit Ausnahme von Yangon und Mandalay ursprünglich. Die Gläubigkeit der Menschen, die Atmosphäre bei den Festen und die kunsthistorischen Schätze haben alle tief beeindruckt.

Prof. Först wird diese Reise im Oktober 2016 noch einmal leiten.

Ihr JOE FAR - Reiseteam


Die Rückmeldungen unserer Mitreisenden wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

 

Ein grosses Dankeschön für diese wunderbare Reise in das schönste Land, das mir seit 1987 in Erinnerung blieb. Trotz Entwicklung der letzten Jahre, die sehr nötig ist und war, blieben Bagan und die Gegend um den Inle See genau so schön wie vor Jahren. Die Pagoden, die Landschaft und die Menschen und vieles mehr haben mich wieder sehr beeindruckt.

Du hast uns, meiner Swissfamilie und mir mit Deiner Begeisterung das Land meiner Träume von neuem vorgeführt. DANKE!

Das nächste unter Deiner Obhut wird Mustang sein.

   - E.E.

 

Traumhafte Myanmar-Reise, wunderschöne Eindrücke, tolle Feste.Perfekt organisiert (wie immer), alles hat   geklappt. Profundes Wissen des Reiseleiters.

Dickes Lob auch für den örtlichen Reiseleiter Bobo, der sehr umsichtig war. So ist es mir noch nie untergekommen, dass ein Reiseleiter zum Schluss der Tour eine Zusammenstellung aller Besichtigungspunkte überreicht, was die Aufarbeitung der Reise und der Fotos sehr erleichtert.

   - W.S.

 

My expectations were surpassed in every regard.  We were very lucky with the group because everyone was punctual and respectful of the others. I believe that leads back to you because you have a quiet authority and a gift to be a very effective leader, which has been improved with a lot of experience.  This skill made the whole trip so productive and enjoyable.  All of the organisation was completely smooth, we never had to wait anywhere.  You were decisive and clear about what we will be doing and what we must do to make that happen.  We profited from your many trips and expereince in the Buddhist World.  You also have the talent to key in on the important points to call our attention to in the sights. Your lectures were well structured and logically developed staying on the most important information so we could easily follow and were not flooded with meaningless details.  I was happy to share in my mother in laws, Elisabeth Erben, enthusiasm for trips under your leadership.

Now that you have been adequately praised, I guess you want to know what could be improved.  The one thing that troubled me was that the meat is such a precious commodity there and it was often left behind barely touched.  The chicken and fish were much better consumed.  I realize you try to please everyone but maybe you could ask ahead how many people must have meat.  What troubled me was a few things, the waste but also the message given to the host country that their best is rejected by the westerners.  Not a nice message.  The second small point is that perhaps the overview of the country could have been presented a bit earlier in the trip, but I am trying to think if there were bus rides then.  The lectures in the bus were very good because with the loudspeaker it was easy to hear.

Thank you so much for such a memorable trip.  I loved Myanmar.  I loved the great mixture of the city and countryside and we were so lucky to have the opportunity to see so many festivals.

   - D.L.

 

Und wieder einmal eine perfekte Reise mit Prof. Hannes Först - diesmal nach Myanmar.

Als "Wiederholungstäter" in einem mir bereits bekannten Land, traf genau das ein, was ich erwartet hatte. Viele neue Eindrücke und Ziele auf bereits bekannten Wegen, eine Kunst, die nur ein Fachmann wie Prof. Först vermitteln kann. Durch seine großartige Erfahrung in der Reiseleitung, profunde Kenntnis des Landes und was nicht extra betont werden muss, ein Spezialist auf dem Gebiet des Buddhismus, wurde unsere Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Für beste Unterkünfte ist Joe Far Tours stets ein Garant. Gemeinsam mit der Agentur vor Ort und unserem Begleiter Bobo ist es Prof. Först wieder einmal gelungen, die große aber harmonische Reisegruppe zufrieden zu stellen.

Unser "Hannes", selbst ein erfahrener Fotograf, wusste stets, trotz dicht gedrängtem Programm, den Fotografen genügend Zeit für ihr Hobby zur Verfügung zu stellen, was für viele Reisende bekanntlich das Wichtigste zu sein scheint. Dass, wie bei allen Reisen mit Prof. Först, die für die Reiseplanung maßgeblichen Festlichkeiten zum absoluten Höhepunkt zählten, braucht nicht betont zu werden.

Lieber Hannes, ich möchte mich auf diesem Wege bei Dir und dem Reisebüro in Wien für die hervorragende Organisation und die wunderbaren Tage in Myanmar herzlich bedanken.

   - G. K.

 

Für mich war die Reise organisatorisch perfekt durchgeplant, alle Anschlüsse, Transfers, Hotels haben super funktioniert. Was vielleicht etwas zu kurz gekommen ist, das hat aber auch mit den vielen Flügen zu tun, ist, dass wir für meinen Geschmack zu wenig (abgesehen vom Inle See und dann letzter Tag in Yangon) das heutige Leben der Burmesen erlebt haben bzw. auch zuwenig darüber erfahren haben. Bobo ist damit vielleicht etwas überfordert. Manchmal fand ich auch die Zeit für einige Programmpunkte zu knapp, so dass das stressig wurde, alle Punkte durchzupeitschen. Mein  Motto wäre da "weniger ist mehr".

Alles in allem, war aber euer Engagement sehr groß und davon geprägt, uns einfach viel zu zeigen und das wiegt meine Kritikpunkte jedenfalls auf. Die Höhepunkte waren sicher Bagan, Shwedagon und der Inle-See.

Vielen herzlichen Dank, viel Gesundheit und Glück für deine nächsten Reisen!

   - U. M.

dsc_019k.jpg dsc_022k.jpg dsc_059k.jpg dsc_075k.jpg
Zum Fotoalbum: Myanmar II
Myanmar II

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Myanmar I
Myanmar I

(20 Fotos)


nach oben

[ 24.10.2014 ]

Neujahrsfeste in Osttibet, 23. 2. -8. 3. 2015

Ein letztes Mal möchte Prof. Först - bereits seit einigen Jahren im wohlverdienten Ruhestand - die wunderbare Reise 'Neujahrsfeste in Osttibet' machen, gleichzeitig wird es auch seine einzige Tibetreise im kommenden Jahr sein! An acht (!) der 14 Reisetage werden Feste und Zeremonien stattfinden, ein unglaublich dichtes und intensives Programm, unter der Führung des anerkannten Spezialisten und Autors!

Höhepunkt sind sicherlich die Zeremonien in Aba, das jahrelang für Ausländer gesperrt war. 2013 wurde Losar erstmals wieder in alter Pracht in allen Klöstern dort gefeiert!

Einen Eindruck von den Feierlichkeiten, die an das "alte Tibet" erinnern, bekommen Sie durch die Bilderalben von Prof. Först: Besonders "Neujahrsfest 2008 I und II" (mit Aba)!!

Aber auch: Tibet. Neujahrsfest Luchu Tibet. Neujahrsfest Repkong Tibet. Neujahrsfest Repkong&Langmusi Neujahrsfeste 10 Langmusi-Labrang Neujahrsfeste 10 Repkong Neujahrsfeste 2009/Tibeter I und II Losarfest in Osttibet

Zum Fotoalbum: Tibet. Neujahrsfest Luchu
Tibet. Neujahrsfest Luchu

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Tibet. Neujahrsfest Repkong
Tibet. Neujahrsfest Repkong

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Tibet. Neujahrsfest Repkong & Langmusi
Tibet. Neujahrsfest Repkong & Langmusi

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang
Neujahrsfeste 10 Tibeter Langmusi + Labrang

(31 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 10 Tibeter Repkong
Neujahrsfeste 10 Tibeter Repkong

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 2009 / Tibeter II
Neujahrsfeste 2009 / Tibeter II

(32 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfeste 2009 / Tibeter I
Neujahrsfeste 2009 / Tibeter I

(32 Fotos)

Zum Fotoalbum: Tibet
Tibet

(35 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfest 2008 II
Neujahrsfest 2008 II

(24 Fotos)

Zum Fotoalbum: Neujahrsfest 2008 I
Neujahrsfest 2008 I

(20 Fotos)

Zum Fotoalbum: Losarfest in Osttibet
Losarfest in Osttibet

(20 Fotos)


nach oben

[ 16.10.2014 ]

Albanien im September

Rückmeldung zu unserer Albanien Reise, wir bedanken uns herzlich, und veröffentlichen sehr gerne:

Warum nach Albanien? Das war die Reaktion meiner Freunde und Kolleginnen. Sie waren gewohnt, dass ich exotischere Reiseziele biete. Exotisch ist es ja doch, denkt man doch bei Albanien an den Kommunismus, ausgehungerte Menschen, die auf Schrottschiffen flüchten wollten…. Albanien wurde von Enver Hoxha, wie jetzt vielleicht noch Nordkorea, komplett abgeschottet.

Ich wusste um die lange Tradition der Kultur des Landes. Meine Reisefreunde und ich waren wirklich überrascht von diesem wunderschönen Land. Kunstschätze, beginnend von der Hellenistischen, Römischen bis zur Osmanischen Periode. Die Geschichte der vielen Unabhängigkeitskämpfe, dazu diese traumhafte Landschaft. Ich dachte oft an Karl May: „In den Schluchten des Balkan“ und „Das Land der Skipetaren“, waren meine häufigen ‚Begleiter‘.

Die UNESCO hat viele Städte dieses Landes unter Schutz gestellt und fördert das finanziell. Das ist gut so. Noch haben die liebenswerten und überaus freundlichen Albaner, besonders die Politiker, die Demokratie noch nicht wirklich verstanden. Aber es wird offensichtlich immer besser, ich hoffe das sehr für dieses wunderschöne Land!

Das Problem mit dem Autoverkehr werden sie auch noch in den Griff bekommen (wie soll man auch Auto fahren können, wenn es bis 1991 keine privaten Autos gab)! Dann noch das Wichtigste einer Reise: das Essen war traumhaft, viel Gemüse, ob als Salat oder gegrillt, Fisch, Meeresfrüchte, Schwein, Lamm oder Rind, es gibt alles und immer 1. Klasse! Jeden Abend 4 Gänge! Dazu immer guten Rot- und Weißwein und Raki (ähnlich Grappa). Ich habe schon lange keine so guten Tomaten gegessen wie in Albanien.

Ja, da gibt es noch was! Den besten albanischen Reiseleiter: Kliti. Er weiß alles! Kliti und Elena von Joe Far Tours waren ein tolles Team!

Liebe Grüße!

Karin L.

1albanien_lenz_houses.jpg 2albanien_lenz_kirche.jpg 3albanien_lenz_meer.jpg 4albanien_lenz_gasserl.jpg 5albanien_lenz_shore.jpg 6albanien_lenz_minarett.jpg 7albanien_lenz_lena_kliti.jpg 8albanien_lenz_waterhole.jpg

nach oben

[ 14.10.2014 ]

In höchsten Höhen

JOE FAR TOURS Reisen (Aufkleber) auf 17416 Fuss (5308 Meter) Seehöhe, somit einer der am höchsten angebrachten Joe Far–Sticker weltweit!

Aufgenommen (am Warila Top, auf dem Weg in das Nubra Tal) und übermittelt von den Fahrern und Guides unserer Partneragentur, wir bedanken uns sehr herzlich!

himalayansafaris_0188.jpeg himalayansafaris_0192.jpeg himalayansafaris_0195.jpeg himalayansafaris_0197.jpeg

nach oben

[ 10.10.2014 ]

Traumhaftes Westaustralien!

Zurück vom Australischen Kontinent ist die von Fred geführte Gruppe "Westaustralien zur Wildblumenblüte". Zum Glück regnete es am Ankunftstag, und auch am Ende der Reise kurz, ansonsten hätte man geglaubt, dass Wetter ist dort immer so perfekt, wie es sich auf dieser Reise gezeigt hat. Etwas kühler als gewöhnlich, aber immer blauer Himmel und tolles Fotolicht. Es wurde wie üblich viel improvisiert und 'Extras' wurden eingebaut, insgesamt wurden dabei 5300 Kilometer zurückgelegt ...

Gleich zu Beginn sahen wir die Wildblumen im Kings Park von Perth, den Nationalpark von Yanchep mit den ersten Känguruhs und auch Koalas, und den Vollmond bei den 'Pinnacles'. Die Gruppe hat sich von Beginn weg als sehr harmonisch erwiesen, gemütliche Abende waren die Folge. So konnte man auch bezüglich Australischem Wein & Bier etwas in die Tiefe gehen ... ein ausdrückliches DANKE an alle Reiseteilnehmer und Reiseteinehmerinnen für die gute Stimmung, den Humor und den Spaß. Dass aber Westaustralien immer im Vordergrund stand, ist klar: Kalbarri Nationalpark mit einem Meer an Wildblumen und einzigartiger Strandszenerie, die Delfine von Monkey Mia und der ‚Muschelstrand‘, Austern vom Strandkiosk, Weinverkostungen in Margareth River, das Kap Leeuwin, Riesenbäume, Sandstrände und Superwellen, 'Super Pit' in Kalgoorlie (extrem beeindruckend, die von Menschenhand geschaffene riesige Tagbau-Goldmine), und zum Abschluss die versteinerte Welle 'Wave Rock'. Auf allgemeinen Wunsch wurde am letzten Tag noch ein Wildlife Park mit allen einheimischen Tieren besucht (nur Bilbys und Numbats waren nicht zu finden ...). Der Kreis schloss sich in der bereits bekannten Weinstube in Fremantle, wo alle nochmal gemütlich beisammen sitzen konnten, der Abschied war herzlich und man darf davon ausgehen, dass sich alle auf ein Wiedersehen freuen.

fred_and_cangaroo_web.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 01.10.2014 ]

Reisevorträge mit Mag. Hans Peter Griesmayer

Zu unseren zahlreichen Reisen in die verschiedensten Regionen dieser Welt bieten wir demnächst wieder interessante Reisevorträge, gehalten von unserem erfahrenen Reiseleiter, Herrn Mag. Hans Peter Griesmayer. Der Vortragende wird anhand zahlreicher Fotos die Gebiete kommender Reisen näher vorstellen, wertvolle Reisetipps geben und aus seinem persönlichen Erfahrungsschatz plaudern. http://joefartours.com/reisevortraege.html

Ort aller Reisevorträge: JOE FAR TOURS Reisen GmbH, Otto-Bauer-Gasse 18, A-1060 Wien
Wenn Sie Interesse haben, bitten wir Sie unbedingt um telefonische Vorreservierung unter folgender Telefonnummer, da unser Büro nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen bietet.

 Voranmeldungen unter Tel.  +43 (0)1 504 13 86 ; Fax: +43 (0)1 504 13 89, oder per e-Mail an contact@joefartours.com


nach oben

[ 30.09.2014 ]

Zurück aus Kamchatka!

Fünfzehn spannende Tage im August liegen hinter der Reisegruppe aus Kamchatka. Für alle die dabei sein durften oder vielleicht einmal dabei sein möchten gibt es hier eine kleine Zusammenfassung der spannenden Reise.

Der Erste und mit fünf Tagen auch ausgiebigste Teil der Reise begann bei regnerischem Wetter mit einem etwas verspäteten Flug zum Kurilskoye See im Süden Kamchatkas.

Die Lachswanderung war bereits auf ihrem Höhepunkt und die Rotlachse hatten bereits den nördlichen Teil des Sees erreicht. Die Braunbären Südkamchatkas folgten der Lachswanderung und waren zu Hunderten an den See gekommen. Als wir am See ankamen konnten wir Zeuge dieses unglaublichen Naturschauspiels werden; per Motorboot erreichten wir schnell einzigartige Plätze, an denen wir Bärenbabies beim Spielen, dominante Männchen bei der Lachsjagd und beeindruckende Felsformationen aus Bimsstein fotografieren konnten. Das Wetter war hierbei nicht immer sonnig, jedoch konnten wir mit Regen, Nebel, bewölktem aber auch sonnigem Wetter viele unterschiedliche Stimmungen und dramatische Landschaftsfotos aufnehmen. An den Abenden genossen wir deftige Gerichte und erfuhren bei Vorträgen viel über die Biologie und das Verhalten der Braunbären und Lachse.

Nach fünf abwechslungsreichen Tagen setzten wir unsere Reise fort und landeten am Fuß des aktiven Mutnovsky Vulkans. Nach einem dreistündigen Aufstieg wurden wir mit dem Anblick zahlreicher Fumarolen, Gletscherbächen und Säuretümpeln belohnt. Die Kulisse ist angesichts der Dämpfe und der fauchenden Gase beeindruckend. Am letzten Reisetag unternahmen wir eine erlebnisreiche Schifffahrt aus der Avachabucht hinaus in den pazifischen Ozean und konnten zahlreiche Seevögel und sogar Seehunde beobachten. Die besondere Gastfreundlichkeit einer russischen Familie ermöglichte uns einen gemütlichen und kulinarisch interessanten Abschiedsabend bei traditionellem usbekischen Pilaw und Vodka. Diese Fotoreise war durch abwechslungsreiches Wetter und unglaubliche Erfahrungen mit zahlreichen Braunbären geprägt und soll uns allen in guter Erinnerung bleiben.

 

Text und Fotos Copyright: "Travel Photography" 2014

oq9c0511.jpg oq9c1017.jpg oq9c1427.jpg oq9c6880.jpg oq9c6948.jpg oq9c7224.jpg oq9c8060.jpg oq9c8446.jpg oq9c8873.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 29.09.2014 ]

Reise zu den Nationalparks Grand Canyon, Death Valley, Yosemite, ...

Die große Nationalparktour!

Es freut uns, bekannt geben zu können, dass die DURCHFÜHRUNG unserer außergewöhnlichen Nationalparktour bereits GESICHERT ist!

Ein herzliches Dankeschön an alle Reiseteilnehmer für die zeitgerechte Anmeldung!

Für alle Interessenten, es sind noch 2 Zimmer frei! Wir freuen uns auf alle Anfragen und Buchungen.

Ihr Joe Far Tours Reiseteam

Zum Fotoalbum: Canyonland
Canyonland

(24 Fotos)

Zum Fotoalbum: Yellowstone im Winter
Yellowstone im Winter

(28 Fotos)

Zum Fotoalbum: Yellowstone und der Mittlere Westen
Yellowstone und der Mittlere Westen

(80 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 04.09.2014 ]

JOE FAR TOURS goes EUROPE

'Exotisches' Europa: Immer wieder bieten wir - als Fernreise- und Expeditions-Spezialist - auch Reisen in unsere nähere Umgebung an!

Parallel zur Planung einiger neuer Kleingruppenreisen wollen wir auch mittels Fotoalben den Appetit auf unser schönes, abenteuerliches und geheimnisvolles Europa anregen. 

Freuen Sie sich jetzt schon auf 'Geistergeschichten aus Südengland', den 'Whiskytrail in Schottland', die Bären und Wölfe Finnlands, oder die historischen Leckerbissen von Paris, Edinburgh, Florenz und Rom, um nur einige zu nennen...

Ständig aktuell hier auf unserer Homepage, und natürlich freuen wir uns auf Ihre persönlichen, schriftlichen oder telefonischen Anfragen.

16.jpg 28.jpg 30.jpg 5.jpg
Zum Fotoalbum: Venedig
Venedig

(24 Fotos)


nach oben

[ 10.07.2014 ]

der Mittlere Westen der USA und Yellowstone Intensiv!

Wieder ist eine sehr erfolgreiche USA-Reise in den Mittleren Westen und den Yellowstone Nationalpark zu Ende.

Zwei intensive Wochen, begleitet und begünstigt von gutem Wetter, führte die Reise von den 'Black Hill's' (Mount Rushmore, Custer Nationalforrest und die ersten Bisons, Needle Highway ...) in den Cowboystaat Wyoming. Auch der Devils Tower präsentierte sich vor strahlend blauem Himmel, ein Glück dass es den lustigen Präriehunden in der nahen 'Prairie Dog Town' nicht zu heiß war, und tolle Fotos gemacht werden konnten. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz, die sehr harmonische Reisegruppe hat sich auch beim Billardspiel in der 'Mint Bar' in Sheridan bestens unterhalten.
Die Unterkünfte entsprachen durchwegs einem hohen Standard und fanden sich in bester Lage. Vielerorts war das Frühstück inkludiert, sodass die täglichen Fahrten in den sehr bequemen Kleinbussen (Nur 4 Reiseteilnehmer in den 7-Sitzern!!!) nicht mit leerem Magen beginnen mussten. Ausreichend Fotostopps an den schönsten Plätzen waren von Beginn an eine Selbstverständlichkeit. Das Interesse war groß, so wurde kurzerhand der Besuch des Schlachtfeldes am 'Little Big Horn' eingeschoben, mit anschließender Fahrt über eine der schönsten Bergstraßen der Welt: den 'Beartooth Highway'. Den sommerlichen Temperaturen beim Custer-Schlachtfeld folgte nur wenig später eine Schneeballschlacht auf der Passhöhe! So wurde der Yellowstone Nationalpark durch das selten genutze Nord-Ost Gate betreten. Es folgten Tage mit frühen Abfahrten, wilde Tiere wechselten sich ab mit Geysiren und farbenprächtigen heißen Quellen und 'Mudpools'. Immer lag das Augenmerk auf 'zur richtigen Zeit am richtigen Ort', mit ein wenig Hilfe von Petrus ist es perfekt geglückt und es entstanden tausende (!!!!) Fotos. Nach diesen beindruckenden Tagen führte die Fahrt vorbei an den 'Grand Tetons' durch farbenprächtige Landschaft bis nach Riverton. Den Abschluss fand die Reise mit der Fahrt 'über' den Rocky Mountains Nationalpark (Passhöhe 4000 Meter), dem Besuch des Buffalo Bill-Grabes und der Stadt der Ölbarone: Denver.
Da auch alle Linienflüge (Austrian Airlines und Star Alliance) bestens 'funktionierten', dürfen wir von einer rundum tollen Reise berichten!
Ein ausdrückliches 'Dankeschön' an alle Reiseteilnehmer für die Ausdauer, die Begeisterungsfähigkeit und Harmonie, und die durchwegs gute Stimmung!
middlewest2.jpg middlewest3.jpg middlewest4.jpg middlewest5.jpg middlewest6.jpg middlewest7.jpg middlewest8.jpg middlewest_1.jpg
Zum Fotoalbum: Yellowstone und der Mittlere Westen
Yellowstone und der Mittlere Westen

(80 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 09.07.2014 ]

Zurück aus Westkanada!

Zurück aus Westkanada!

Markus ist zurück aus dem Westen Kanadas, und berichtet von einer sehr schönen Reise mit vielen Höhepunkten und großteils gutem Wetter. Nach der Metropole Vancouver führte die spannende Route auf die Vancouver Insel, wo ausgiebig Zeit verbracht wurde. Danach quer durch die kanadische Wildnis bis Prince George, ehe beim Mount Robson die 'Rocky Mountains' erreicht wurden. Quer durch das Felsengebirge, vorbei an Seen, Giipfeln, Gletschern und Bären ging es in die Ebene Albertas. Sensationell: der Ort Drumheller mit seinem Dinosaurier-Museum. In Calgary war die Fahrt leider zu Ende, wir freuen uns auf die nächsten Reisen in diese Region (in Ausarbeitung)!

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 07.07.2014 ]

Fred Vnoucek unterwegs im Osten Kanadas

Labrador und Neufundland!

Fred nutzt die Chance einer Kleingruppenreise in die Region, um sich für neue, spannende Reiseprojekte umzusehen! Buckelwale, Eisberge (es ist Juli!), Bären und Elche waren bisher die Begleiter durch die unendlichen Weiten und unterschiedlichen Landschaftsformen. Eine neue Idee ist am Entstehen, es könnte sein dass in Kürze die erste Reise durch den Osten Nordamerikas inklusive des Labrador-Highways - am besten zur Zeit des farbenprächtigen 'Indian Summer' - neu ins Reiseprogramm aufgenommen wird. Freuen Sie sich mit uns auf neue, spannende, noch nicht dagewesene Pilottouren!

fred_neufundland_web.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 23.06.2014 ]

Natur und Kultur im südlichen Afrika

Unsere Gruppe mit Prof. Först ist von einer Reise, die ihm Appetit auf mehr machte, gut zurück.

Nach der sehr bequemen Anreise mit South African Airlines wurden erste Eindrücke und Windhoek und auf der Anreise in den Norden des Landes gesammelt. Ein ausführlicher und hochinteressanter Aufenthalt bei den Himbas war der erste Höhepunkt dieser außergewöhnlichen Reise. Durch das - dem üblichen Tourismus nicht zugängliche - 'Westgate' wurde der Etoscha Nationalpark betreten, und gleich mal im neuen und erstklassigen Dolomite Camp übernachtet. Quer durch den Nationalpark führte die Reise bis Namutoni. An dieser Stelle ein besonderes Lob an unsere Fahrer Hennie und Sas, die mit Begeisterung und Sachkenntnis die schönsten Plätze gefunden haben.

Quer durch den Caprivi Zipfel, wo in herrlich gelegenen Flusslodges übernachtet wurde, führte die Tour zuerst nach Chobe in Botswana. Der Chobe Nationalpark überzeugte einmal mehr mit seinem Tierreichtum, eine Leopardensichtung bei Tag war einer der fotografischen Leckerbissen. Dann endete diese spannende Reise bei den Victoriafällen in Zambia, mit vielen Highlights aus drei afrikanischen Ländern, die 'Lust auf Mehr' machen sollten!

Zum Fotoalbum: Südliches Afrika
Südliches Afrika

(36 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 16.05.2014 ]

Die Uganda-Tour ist zurückgekehrt!

Zum Fotoalbum: Uganda
Uganda

(20 Fotos)

Fantastische Tour nach Uganda - darüber waren sich alle Teilnehmer einig, die mit Dr. Johannes Reinisch unterwegs waren.

In zwei Landcruisern mit „Aussichtstürmen“ war die Kleingruppe 12 erlebnisreiche Tage unterwegs. In den Reservaten und Nationalparks gab es bei den Pirschfahrten immer etwas zu entdecken: jede Menge Gazellen- und Antilopenarten, Giraffen, Elefanten, Zebras, Löwen und auch „Baumlöwen“, Paviane, Krokodile, Flusspferde, jede Menge Eis- und Wasservögel, u.v.m. Highlights waren Tracks zu den weißen Nashörnern, zu den Schimpansen und zu den Berggorillas, die alle Teilnehmer unbeschadet  meisterten.  Begeisterung auch über die Lodges, das gute Essen und die aufgeschlossene Bevölkerung. Betreut  von einem effizienten lokalen Team, bestehend aus zwei spitzenmäßigen Driver-Guides war es eine runde, erlebnisreiche Reise, die sicherlich nach „mehr Uganda“ im nächsten Jahr verlangt!

Dr. Johannes Reinisch plant für April 2015 eine Reise Uganda-Ruanda mit Verlängerungsoption zu den Flachlandgorillas im Kongo!

 

k_dsc01111.jpg k_dsc01381.jpg k_dsc02468.jpg k_dsc02574.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 08.05.2014 ]

Auf nach Orissa!

Zum Fotoalbum: Orissa
Orissa

(28 Fotos)

Noch Plätze frei - Frühbucherpreis verlängert!

Eine erfreuliche Nachricht zur Orissa-Nagaland-Reise mit Prof. Först im November 2014:

der Frühbucherpreis ist bis 29.6.2014 verlängert!

Besuchen Sie mit uns die frühbuddhistischen Stätten, den Sonnentempel von Konarak (der zum Weltkulturerbe zählt) und lassen Sie sich zum Abschluss von den Tänzen der Naga beim Hornbillenfest faszinieren!

Alle Informationen zur Reise finden Sie >>hier<<!

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 07.05.2014 ]

Frühbucherbonus sichern - Auf den Spuren von Franklin und Amundsen!

 

Im August 2015 führt Sie Mag. Griesmayer ins ferne Grönland und somit auf die größte Insel der Erde!

Eisbär_Gri

Diese außergewöhnliche Kreuzfahrt führt entlang der Westküste der Insel vorbei an Gletschern und Inuit-Dörfern bis in die kanadische Arktis. Für alle, die es in den Norden zieht, deshalb der Hinweis:

Der Frühbucherbonus für diese Reise gilt bis zum 15. Mai 2014,

Buchungsschluss ist aufgrund der begrenzten Plätze bereits am 31. Mai 2014!

Nutzen Sie die einmalige Chance und gehen Sie mit uns an Bord Richtung Kangia Gletscher und Baffin Bay – Eisbären inklusive!

Alle Informationen zu der Reise finden Sie HIER.

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 30.04.2014 ]

Mythos Cambodia

Zum Fotoalbum: Mythos Cambodia
Mythos Cambodia

(28 Fotos)

Von einer tollen Kambodscha Spezial – Studienreise mit Dr. Johannes Reinisch kam eine enthusiastische Kleingruppe zurück.

Die Gruppe begab sich auf die Spuren der Angkor-Zivilisation und der Roten Khmer und konnte feststellen, dass das Lächeln der Khmer besonders während des Neujahrsfestes unübersehbar ist. Die Liebenswürdigkeit und Lebenslust der Menschen wird zu dieser Zeit auf besondere Weise vermittelt.

Mit einem Programm, das die großen Touristenströme vermeiden konnte, wurden auch noch ein paar zusätzliche Sehenswürdigkeiten „entdeckt“, die sich als eine weitere Bereicherung des optimalen Programms erwiesen haben.

Einige Zeilen von unseren Teilnehmern:

Lieber Johannes!

Vielen Dank für die Organisation und die äußerst kompetente Reiseleitung! Bis zum nächsten Mal!

I. und E.

 

Lieber Johannes!

Wir können uns den Worten von E. nur anschließen! Du hast uns das Lächeln des Landes sehen gelehrt. Nochmals Danke!

Alle restlichen Teilnehmer !

 

k800_dsc00731.jpg k800_dsc00836.jpg k800_dsc00917.jpg k800_dsc01894.jpg

nach oben

[ 30.04.2014 ]

Faszinierender Iran

Zum Fotoalbum: Faszination Iran
Faszination Iran

(24 Fotos)

"Faszination Iran" mit Prof. Först, 11. - 22. 4. 2014 - eine gelungene Reise!

Negative Schlagzeilen über Iran beherrschten in den letzten Jahren die Schlagzeilen. Darüber vergaßen viele, welche kulturellen Schätze das Land bietet. Und dazu ist der Iran noch ein sicheres Reiseland, in dem alles funktioniert!!

Prof. Först plant deswegen im April 2015 eine umfassende 16tägige Rundreise, die auch die Reste der Hochkulturen Mesopotamiens umfasst (12. - 27. 4. 2015).

Ihr

JOE FAR - Reiseteam

 


nach oben

[ 16.04.2014 ]

‚America the Beautiful’

Zurückgemeldet aus dem Südwesten der USA haben sich unsere Reisenden. ‚Verfolgt’ von durchwegs schönem, frühlingshaften Wetter, wurden 4300 Kilometer zurückgelegt, aufgrund der idealen Bedingungen wurden mehrere ‚Extratouren’ vor Ort beschlossen.

Beginnend in Los Angeles an und den berühmten Stränden von Santa Monica und Venice, führte die Route zuerst nach Palm Springs, von dort in den beeindruckenden aber selten besuchten ‚Joshua Trees Nationalpark’. Ein Umweg führte über Lake Havasu, wo die originale (und an die USA verschenkte) London Bridge bewundert wurde. Wie immer ein Highlight: der Grand Canyon! Das herrliche Wetter hat zu einem größeren ‚Umweg’ verleitet, der bis in den Bundesstaat Utah führte: Cliff Dwellers, Lee’s Ferry und Colorado River, Kanab und als weiteres Highlight der ‚Zion Nationalpark’. Dann taten einige Tage Aufenthalt im Spielerparadies Las Vegas gut, wo Tagesausflüge zum ‚Hooverdamm’ und in das ‚Deathvalley’ führten.

Ein langer Fahrtag – vorbei am James Dean Memorial – brachte die Gruppe zurück an den Pazifik. In San Simeon beeindruckten nicht nur die See-Elefanten am Strand, sondern auch ein lokales Seafood-Restaurant der Extraklasse. Monterrey (‚Die Strasse der Ölsardinen’) und Carmel (wo im Restaurant der Mission Ranch fein gespeist wurde) waren weitere tolle Highlights auf dem Weg nach San Francisco, wo die Reise endete.

 

k800_1.jpg k800_2.jpg k800_3.jpg k800_4.jpg k800_5.jpg k800_6.jpg k800_7.jpg k800_8.jpg
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 10.04.2014 ]

Herdenwanderung in Tanzania – punktgenau!

Zur richtigen Zeit wurden Ngorongoro und die Serengeti besucht, die Herdenwanderung war in vollem Gang, ein Leckerbissen für Fotografen und Filmer!

 Seit Jahren besucht JOE FAR TOURS auf’s Neue dieses herrliche Reiseziel. Dabei gelingt es immer wieder, nicht nur die Geburten der Steppentiere, sondern auch die reiche Raubtier-Aktivität zu beobachten. Unsere Devise bei Natur- und Erlebnisreisen wurde erneut eingehalten: ‚Zur richtigen Zeit am richtigen Ort!’

Herzlichen Dank an Herrn Mag. Weissenegger für die phantastischen Fotos!

 

k800__dsc0456.jpg k800__dsc0795.jpg k800__dsc1109.jpg k800__dsc1360.jpg k800__dsc2009.jpg k800__dsc2269.jpg k800__dsc2368.jpg k800__dsc3631.jpg

nach oben

[ 27.03.2014 ]

Von tibetischen Neujahrsfesten und dem Himalaya

Prof. Först und seine Gruppe sind von der "Nepal intensiv" Reise (25.2. - 11.3.2014) zurückgekehrt!

 

Eine Reise, die die Erwartungen aller übertroffen hat!!tibet neujahr
Unglaublich farbenprächtige und stimmungsvolle Zeremonien in den Klöstern um Bodnath anlässlich des tibetischen Neujahrsfestes (Losar), Mahashivratri, das wichtigste Hindufest des Jahres, gute Hotels immer in den jeweiligen Altstädten ganz nahe am Geschehen und zum Abschluss zwei Nächte mit grandiosen Sonnen-auf- und -untergängen in einer neuen luxuriösen Lodge auf einem Hügelkamm mit Blick von Dhaulagiri über Annapurna und Macchapucchare bis zum Manaslu!

Ihr
JOE FAR - Reiseteam

PS: Die Reise wird unter Führung von Prof. Först im Feb 2016 wiederholt

hindufest 2014

 

Die Rückmeldungen unserer Mitreisenden wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

Danke, dass Du diese Nepalreise zu einem unvergesslichen Erlebnis für uns gemacht
hast, "Nepal mit allen Sinnen"!
- Gruppe -

 

……es sollte eigentlich mein Abschied von Nepal (nach 8 unvergeßlichen Reisen) sein……und harmonischer hätte ich ihn mir gar nicht wünschen können. Mit Hans Först zu Festen zu fahren, heißt immer zur rechten Zeit am rechten Ort zu sein, aber diesmal kam das individuelle Erleben dazu. Jeder konnte für sich selber bestimmern, wo und wie lange er seine persönlichen Eindrücke und Stimmungen aufnehmen wollte. Das war etwas ganz Besonderes, danke dafür.(auch für die 2 Tage im Himalayan Deurali Resort, wo wir  erleben durften wie die ersten Sonnenstrahlen auf Annapurna und Machchapuchare  trafen). Doch sollten wir bei all dem persönlichen Glücksgefühl die Menschen in diesem wunderschönen Land nicht vergessen. Ihre Lebensumstände haben sich in den letzten Jahren eher verschlechtert, selbst wenn sie Arbeit haben, reicht es nicht zum Leben: sondern die Armut treibt sie ins Ausland in die Arbeitssklaverei.

- Ch. K. -

 

Wieder eine bis ins Letzte geplante und hervorragend organisierte Reise von Hannes Först zum Shivaratifest und tibetischen Neujahrsfest in Kathmandu. Wir konnten das Nebeneinander und Miteinander der hinduistischen Religion und des Bhuddismus bei vielen Tempeln, Klöstern und den Maskentänzen hautnah erleben und geniessen. Selbst für Hannes gab es neue Entdeckungen wie das Phullahari Kloster oder die wunderschönen Wasserbecken im ehemaligen Königspallast in Kathmandu,die erst seit kurzer Zeit für Besucher zugänglich sind.

- H. und D.E -

Zum Fotoalbum: Nepal 2014: Tibetisches Neujahr in Bodnath
Nepal 2014: Tibetisches Neujahr in Bodnath

(36 Fotos)

Zum Fotoalbum: Nepal 2014: Hindufeste und Himalaya
Nepal 2014: Hindufeste und Himalaya

(20 Fotos)

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 27.03.2014 ]

Dr. Reinisch ist aus dem Oman zurückgekehrt

Die Reise nach Oman und Sansibar war wieder ein voller Erfolg.

Oman_Wueste

Mit einer Kleingruppe bereiste Dr.Johannes Reinisch zuerst den Süden des Omans. Von Salalah aus ging es zuerst in die Sand - Wüste Rub Al Khali, wo herrliche Dünengebilde im Sonnenuntergang warteten.  Zahlreiche UNESCO  Weltkulturerbe- Punkte ( Wüsten-Atlantis, Weihrauchbäume) wurden dabei besucht, bevor die Reise hinauf nach Muscat und von dort weiter zu den imposanten Lehmburgen in der Gegend von Nizwa führte.

Nach Besichtigungen der eindrucksvollen Oper und der Goldenen Moschee von Muscat endete der Oman-Teil mit einem Kurzaufenthalt im luxuriösen Shangrila Hotel am Meer.

Auf die Insel Sansibar führte der zweite Teil der Reise. Gewürzgärten, Sklavenverstecke, winkelige, geheimnisvolle Gassen in Stone Town und malerische Strände mit azurblauem Meer beeindruckten  die Teilnehmer. Da Sansibar viele Jahre vom Sultan von Oman regiert wurde, konnte so der historische Bogen gespannt werden. Eine gelungene Kombination - darüber waren sich alle Teilnehmer einig!   

Zum Fotoalbum: Gewürzinsel Sansibar
Gewürzinsel Sansibar

(20 Fotos)

Zum Fotoalbum: Oman 2014
Oman 2014

(20 Fotos)


nach oben

[ 12.03.2014 ]

Tage der offenen Türe

 

Wir laden ein!

JoeFarTeam

 

Besuchen Sie uns an unseren Tagen der offenen Türe vom  

24. bis zum 27. März, jeweils von 11-16 Uhr in unserem Büro in der

Otto Bauer Gasse 18 im 6. Bezirk und lernen Sie unser Büroteam und unsere Reiseleiter persönlich kennen!

Unsere Reisespezialisten und -spezialistinnen stehen für alle Fragen gerne zur Verfügung – einen genauen Plan, wer wann vor Ort ist, finden Sie >>hier<<

Wir bedanken uns bei AGA International für die Unterstützung! An unseren Tagen der offenen Türe erhalten Sie auch Informationen zu unserem Reiseversicherungsanbieter.

Aufgepasst: Um die besagten Tage allen - auch jenen, die uns nicht besuchen können - zu versüßen, bieten wir einen Frühlingsbucherbonus von € 70.- pro Person auf alle von Joe Far Tours veranstalteten Flugpauschalreisen, deren Buchung genau am 24.3., 25.3., 26.3. oder 27.3. 2014 bei uns einlangt!

 

 


nach oben

[ 03.03.2014 ]

Dürfen wir vorstellen: Ing. Gerhard Wiesenbauer

Zum Fotoalbum: Galapagos Inseln
Galapagos Inseln

(20 Fotos)

    

wiesenbauer  Wir freuen uns, ab heuer Ing. Gerhard Wiesenbauer in unserem Reiseleiter-Team begrüßen zu dürfen!

  Seit 24 Jahren führt der gebürtige Tiroler Kultur- und Trekkingreisen, zu seinen Spezialgebieten zählen Zentralasien und China sowie der pazifische Raum.

  Im November 2014 wird Ing. Wiesenbauer unsere Jubiläumsreise nach Ecuador und Galapagos leiten! Vor 20 Jahren hat Joe Far Tours das erste Mal die Galapagosinseln mit einer Gruppe bereist, heuer feiern wir unsere „Jubiläumsdestination“ mit unserem „Neuzuwachs“.

 

Wir freuen uns auf eine spannende Zusammenarbeit mit Ing. Wiesenbauer und auf eine interessante Reise in den Pazifik!

 


nach oben

[ 20.02.2014 ]

Wunderbare Antarktis

Zum Fotoalbum: Wunderbare Antarktis
Wunderbare Antarktis

(40 Fotos)

Unsere Abenteurer sind aus der Antarktis zurückgekehrt und haben atemberaubende Eindrücke mitgebracht!

 

Liebes Joe Far Tours- Team,

wir sind dem Eis, der Kälte und dem Wind der Antarktis entronnen, noch nicht aber den Gedanken und den Erinnerungen an dieses dramatisch schöne Stück Erde!Alles hat gepasst!

Ein interessanter und abwechslungsreicher Reiseverlauf, sensationelle Landschaften und eindrucksvolle Plätze, die längst in den Geschichtsbüchern Einzug gehalten haben. Eine unglaubliche Vielzahl an Tieren, zu Land, im Wasser und in der Luft konnten wir aus nächster Nähe erleben.

Unser Schiff, die Plancius, hat unsere Erwartungen in jeder Weise erfüllt. Angefangen vom kompetenten und souveränen Kapitän, einem überaus freundlichen Servicepersonal, über eine hervorragende und variantenreiche Küche, bis hin zu den engagierten Guides und wissenschaftlichen Lektoren, war alles perfekt, familiär und sehr komfortabel. Wir haben uns auch ohne Abendkleid und Krawatte sehr wohlgefühlt.

Die Destination war schnell klar: Es war die beeindruckende Natur, die Tiere und die Landschaften – nicht das Schiff als solches!Rundum eine „Once-in-a-Lifetime-Reise“, die man sehr gerne auch 2- oder 3x machen würde!

Herzliche Grüße

Ulrich und Evelyn H.

 

Wir bedanken uns bei Herrn Heermann für die sensationellen Fotos!

 


nach oben

[ 28.01.2014 ]

Äthiopien mit Prof. Först - wunderbare Eindrücke

Zum Fotoalbum: Äthiopien intensiv mit Timkat-Fest 2014
Äthiopien intensiv mit Timkat-Fest 2014

(28 Fotos)

 

Wieder eine erfolgreiche Äthiopienreise mit Prof. Först!
Eine zufriedene Gruppe ist aus Äthiopien zurückgekehrt. Besonders beeindruckend war für alle die tiefe Gläubigkeit, die sich beim Timkat-Fest in Lalibela manifestiert hat. Angenehm überrascht auch über die neuwertigen Autos mit nur drei Touristen und die Qualität der Unterkünfte.

Ihr
JOE Far - Team

 

PS: Prof. Först plant für 29. 12. wieder ein Reise in "Äthiopiens wilden Süden"!!

 

Hier die Reaktionen unserer Heimgekehrten:

Es war für mich ein großes Erlebnis, einen Teil Äthiopiens, den Norden, kennenzulernen. Besonders ergreifend und berührend war das Timkatfest in Lalibela, das bei mir einen tiefen Eindruck hinterlassen hat. Die Lebensweise, die Religiosität der Leute in diesem Land lassen einen Mitteleuropäer in eine andere Welt eintauchen.

Durch Deine profunde Kenntnis des Landes, Deine Erfahrung in der Reiseleitung und Dein vorausschauendes Agieren in verschiedensten Situationen erfuhren wir eine beeindruckende Reise, die noch lange in uns weiter schwingen wird.

Wie ernst ein Reiseleiter seine Arbeit nimmt, erkennt man, wenn etwas nicht so abläuft, wie es geplant ist oder Reiseteilnehmer zusätzliche Arbeit verursachen. Du hast das - gemeinsam mit dem Reisebüro vor Ort - bravourös gemeistert! Dafür auch von mir vielen Dank!

Bis zur nächsten gemeinsamen Reise!

A. N.

 

Meine persönlichen Vorstellungen von Nordäthiopien wurden weit übertroffen (und ich war nicht unvorbereitet!), weder die Schönheit der Landschaft, noch die Großartigkeit der Kulturschätze habe ich in diesem Ausmaß – trotz vieler zuvor gesehener Bilder – erwartet.

Die Wirkung vor Ort ist unbeschreiblich, besonders die Felsenkirchen muss man selbst erlebt haben, keine Schilderung kann das ersetzen. Die Atmosphäre der alten Kirchen und die Ausdrucksstärke der Malereien kann kein Foto wiedergeben.

Die Feste halte ich für unverzichtbar, einerseits zeigen sie am besten den beeindruckenden Stellenwert des Glaubens im Leben der Äthiopier, und andererseits eröffnen sie auch die (für mich wichtige) Möglichkeit, mit Einheimischen in ungezwungener Atmosphäre wenigstens ein bisschen in Kontakt zu kommen.

Abseits der großen Timkatprozession war das schönste Fest für mich – auch wenn es nur ein kurzer Stopp war – das St. Raphael-Fest auf der Strecke zurück nach Addis.

Im Übrigen bin ich auch von der Unterbringung und der Verpflegung positiv überrascht gewesen, ich habe aufgrund der unbeschreiblichen Armut des Landes diesen Standard gar nicht erwartet.

 E.F.

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 22.01.2014 ]

Dr. Reinisch ist aus Togo zurück

Zum Fotoalbum: Voodoo-Feste 2014
Voodoo-Feste 2014

(28 Fotos)

Zurück vom großen Voodoo- Fest in Benin und Togo mit vielen tollen Eindrücken ist Dr. Johannes Reinisch mit seiner Gruppe.

Zusätzliche, spektakuläre Voodoo-Tänze, interessante Lehm-Dörfer im Norden, eine Bootsfahrt zu den Fetisch Altären der Ewe Stämme, Gespräche mit Clan Oberhäuptern und sogar einem Prinzen sowie viel Information über den Sklavenhandel brachte diese Reise nach West Afrika. Manchmal ging sich sogar ein Strandspaziergang  oder ein erfrischendes Bad in einem Swimmingpool aus. Überraschend war der gute Hotel-Standard, die wenigen Touristen und gutes, französisch angehauchtes Essen machen Geschmack auf mehr Touren in diese interessanten Regionen.


nach oben

[ 03.01.2014 ]

Sitzplatzreservierungen

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Kunden und Freunde des Hauses!

Das Neue Jahr ist noch jung, trotzdem dürfen wir bereits über Neuigkeiten zum Thema ‚Flugreisen’ berichten:

Unsere vielgenutzen Fluglinien waren sich einig, ab sofort sind SITZPLATZRESERVIERUNGEN (und auch das Abwickeln von Sondergepäck!) KOSTENPFLICHTIG!  Wir – Joe Far Tours – haben dies immer und bis zuletzt als besonderes Service für unsere geschätzten Kunden kostenfrei durchgeführt. Aufgrund der letzten Änderungen ist uns das ab sofort leider nicht mehr möglich. Wir bedauern dies sehr, gerne werden wir auch weiterhin für das geringstmögliche Entgelt Ihre Wünsche erfüllen.

Beachten Sie bitte: die anfallenden Kosten sind je nach speziellem Wunsch, Flugstrecke und Airline unterschiedlich.

Es gibt auch einen VORTEIL: bisher waren Reservierungen unverbindlich, nun hat man – weil dafür ja bezahlt wird –einen Anspruch auf diese Leistung (z.B. Fensterplatz, Gangplatz, mehr Beinfreiheit, etc)

BITTE FRAGEN SIE UNS ZU DEN DETAILS UND MÖGLICHKEITEN BEI IHRER REISE – WIR INFORMIEREN SIE SEHR GERNE!

Ihr

Joe Far Tours Reisen – Team