zu den Studienreisen zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Natur- und Erlebnisreisen zu den Pilottouren zu den Tauchreisen zu den Special Event Reisen

News

2010   2009   2008   2007   2006    2005    2004   2003   2002


nach oben

[ 21.12.2008 ]

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten!

Wir wünschen allen Kunden, Geschäftspartnern und Freunden des Hauses ein FROHES WEIHNACHTSFEST und ein friedliches, erfolgreiches NEUES JAHR 2009!

Das Team von


nach oben

[ 15.12.2008 ]

Äthiopien intensiv

Erste Joe Far Gruppe mit Prof. Först zurück aus der Danakil-Wüste

Äthiopien als eines der wenigen afrikanischen Länder, das kulturhistorische Attraktionen mit einzigartigen Landschaften verbindet, ist schon lange ein touristisches Ziel. Der erste Teil dieser Reise führte daher auch entlang der sog. Historischen Route (Tana See, Gondar, Axum, Lalibella - siehe Fotoalbum "Äthiopien 08 - Historische Route").

Höhepunkt dieses "Normalprogramms" waren zweifellos die farbenprächtige Prozession beim Marienfest in Axum (siehe Fotoalbum "Äthiopien 08 - Fest in Axum") und der größte Markt des Landes in Bati.

Der zweite und neue Teil der Reise führte in die Danakil-Wüste, Heimat der früher als Genitaljäger bekannten Afar-Nomaden. Dieses Gebiet, das an Eritrea und Djibouti grenzt, wurde erst vor kurzem bereisbar und zieht immer mehr Abenteuertouristen an, zu Recht, denn die Danakil bietet Attraktionen, die selbst erfahrene Reisende staunen lassen (siehe Fotoalbum "Äthiopien 08 - Danakil"):

Die altertümliche Salzgewinnung am Ass Ale etwa mit einem ständigen Strom von Kamelkarawanen, die farbenprächtigen "Schwefel-Puddings" von Dallol, mit minus 113m auch der tiefste und heißeste Punkt der Danakil oder das unglaubliche Erlebnis, am Kraterrand des Erta Ale mit seinem einzigartigen, ständigen Lavasee und häufigen Eruptionen zu stehen (ohne Absperrungen und Verbotsschilder!!).

Eine Pionierreise, die die Erwartungen sowohl in positiver, aber auch in negativer Hinsicht übertroffen hat, etwa mit den hohen Temperaturen oder den schlechtesten Pisten, die ich je erlebt habe.

Das Programm 2009 (mit einer reduzierten Zahl von höchstens 14 Teilnehmern) wird nach den Erfahrungen von 2008 adaptiert und erscheint in wenigen Wochen. Voranmeldungen sind bereits möglich.

Meine drei Fotoalben sollen Ihnen einen Vorgeschmack auf das geben, was Sie erwartet!!

Hans Först

zum Fotoalbum 'Äthiopien 08 - Danakil'
Äthiopien 08 - Danakil
Fotos © Prof. Hans Först
zum Fotoalbum 'Äthiopien 08 - Fest in Axum'
Äthiopien 08 - Fest in Axum
Fotos © Prof. Hans Först
zum Fotoalbum 'Äthiopien 08 - Historische Route'
Äthiopien 08 - Historische Route
Fotos © Prof. Hans Först

nach oben

[ 09.12.2008 ]

Brief einer Reiseteilnehmerin

Da freuen wir uns, das zeigen wir gerne: Brief der Reiseteilnehmerin Frinee F. an unserer Reise Patagonien – Feuerland vom November:

*****

Liebes Joe Far Reise-Team!

Wollte nur ein paar persönlichen Eindrücken von der Patagonien/Feuerland Tour schicken.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten wegen Überbuchung des interkontinentalen Fluges, die jedoch grosszügig von der Fluglinie kompensiert wurden, sind wir in Buenos Aires angekommen. Rechtzeitig um unseren Flug nach Trelew zu erreichen, konnten wir die Tour planmässig anfangen. Lediglich die für den ersten Tag vorgesehene Stadtrundfahrt wurde für den letzten Tag der Reise umgeplant.

Im Valdez, nach der unvergesslichen Begegnung mit einer Walmutter mit ihrem Kalb, wurde ein Missverständniss der Agentur in Buenos Aires – mit sofortiger Hilfe aus Wien - geklärt und – wie ich von Joe Far Tours gewöhnt bin – zu unserem Vorteil gelöst. Anstelle irgendeiner Pinguinkolonie konnten wir die Schönste, weil privatgeführt und wissenschaftlich-betreut, von San Lorenzo besuchen. Obwohl die Seeelefanten am Füße des Leuchtturms vom Punta Delgada nicht von Touristen besucht werden durften, wurden wir zu zwei verschiedenen Stellen der bizarren, atemberaubenden-schönen Küste geführt, von wo aus wir, aus nächster Nähe, Seeelefanten und Robben, so wie – aus weiterer Entfernung – Petrels, Moewen und anderen gefiederten Luftakrobaten, die in ihren Nester auf der schroffen felsen für die nächster Generation sorgten, beobachen konnten.

Um die Eindrücke von der Gletscherwelt am Lago Argentino und des Perito Moreno Gletschers zu beschreiben, fehlen mir die Worte: so schön und imposant war es!

Der Parque Nacional Torres del Paine zeigte uns spätfrühling-bluehende flora, im Frühlingsgefühlen tollenden Guanacos und seinen namensgebenden Türmen sowohl im Wolkenkleid umhüllt als auch in ihrer nackten Schönheit, mit wolkenlosem blauen Himmelshintergrund, und, aus unseren Hotelfenstern als glühenden Felsen in der Abendsonne: Natur in ihrer vollkommenen Schönheit: Majestätisch, pur.

Zum Schluss haben wir die vielen Schönheiten der wachsenden Stadt Ushuaia, im mystischen Feuerland, und des Beagles Canals genossen.

Das Programm war sehr gut gegliedert und die Organisation war reibungslos. Die Hotelwahl war sehr gut, von der sauberen Rucksacktouristen-Posada in Puerto Piramides bis zum bequemen, eleganten El Quijote in Calafate. Hervorzuheben wäre „Rio Serrano“ desen unmittelbarer Naehe am Paine Nationalpark, uns vielen zusätzlichen Stunden für Besichtigungen ermöglicht hat. Die Betreuung vor Ort war deutschsprechend. kompetent und in allen Bereichen ausserordentlich hilfsbereit; und das Wetter hat uns als bevorzugte Kinder behandelt. Ein sehr gutes Verältnis zwischen den Reiseteilnehmer hat dazu beigetragen, dass diese Reise ein unvergessliches Erlebnis wurde.

Leider konnte Fred wegen seiner Erkrankung nicht dabei sein, ich habe ihn vermisst und er hätte bestimmt selber viel Freude an dieser Tour gehabt.

Mit vielen lieben Grüßen,
Frinee F.

*****

Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin Brief einer Reiseteilnehmerin
nach oben

[ 04.12.2008 ]

Die Wunderbare Antarktis...

...hat sich tatsächlich wieder mal von der wunderbaren Seite gezeigt! Sonnenschein, blauer Himmel und viel Eis und Schnee sorgten für gute Fotos der malerischen Motive.

Ein einzigartiges Erlebnis war das Zusammentreffen mit 2 Kaiserpinguinen, an und für sich in diesem Bereich der Antarktis kaum zu finden oder zu sehen. Fast eine Stunde haben wir mit den beiden neugierigen Riesenvögeln verbracht, ehe sie ihres Weges zogen und wir zum Expeditionsschiff zurückkehren mussten.

Den neuen Reisebericht zur Antarktisreise finden Sie hier!

Schauen Sie wieder rein, in wenigen Tagen geht das aktuelle Fotoalbum zur Reise - von Fred Vnoucek - online!

Fotos © Dr.C.Jäger

Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis... Die Wunderbare Antarktis...
nach oben

[ 12.11.2008 ]

Orca in Patagonien

Sensationelle Reisemöglichkeit zu den Orcas!

Wie unser Partner in Südamerika mitteilt, sind 2 Plätze auf der begehrten Tour zur den jagenden Orcas auf der Halbinsel Valdez (Patagonien) freigeworden.

Nur hier und nur kurze Zeit im Jahr kann man das einzigartige, im Aussterben begriffene Jagdverhalten der mächtigen Killerwale sehen. Unvergesslich der Anblick der tonnenschweren Riesen, die sich bei Versuch Robben zu erwischen fast zur Gänze auf den Strand katapultieren. Die sechs Tage bei den Orcas werden von einem Naturreise-Programm der Extraklasse abgerundet.

Reisetermin ist, je nach Flugauswahl, zwischen 21. März und 6. April 2009. Gesamtreisepreis ca. € 5 500,-- - bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Preis vom Verkaufsbüro! Kleingruppe mit 6 Personen, deutsche Betreuung, nur für engagierte und wirklich interessierte Fotografen geeignet!

Foto © F. Wirth

Kontakt:

Evelyn Preis
Telefon: +43 (0)1 504 13 86
E-Mail:


nach oben

[ 06.11.2008 ]

Zurück aus Madagaskar!

Aug in Aug mit Lemuren und Chamäleons standen 13 Teilnehmer, die mit Dr. Johannes Reinisch eine 3-wöchige Reise durch Madagaskar unternahmen.

Die Stimmung, sowie auch das Wetter waren ausgezeichnet. Erstmals wurde auch der Norden, sowie die Insel Nosy Be erkundet. Mit seiner spektakulären Tier- und Pflanzenwelt, sowie der ungemein freundlichen Bevölkerung zählt Madagaskar noch immer zu den kleinen "Paradiesen" auf unserer Erde.

Weitere Studienreisen mit Dr. Johannes Reinisch nach Madagaskar sind für 2009 und 2010 geplant.


nach oben

[ 03.11.2008 ]

Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan

Unter der Leitung von Hans Peter Griesmayer erlebte unsere Gruppe in Ha, Thimphu, Gantey Gompa und Tangbi vier Klosterfeste. Letzte Woche ist sie zufrieden und gesund aus dem östlichen Himalaya zurückgekehrt.

Reisen in diese Region:
Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan Strahlendes Herbstwetter und vier Klosterfeste in Darjeeling, Sikkim und Bhutan
nach oben

[ 21.10.2008 ]

Großer Erfolg für 'Kulturreise Westtibet'

Joe Far erste ausländische Gruppe in Höhlen von Piyang und Dungkar!!

Prof. Hans Först

Die erste "Kulturreise Westtibet" unter der Leitung von Prof. Hans Först vom 24.9.-20.10.2008 übertraf alle Erwartungen. Frau Helen, unsere langjährige Partnerin in Tibet und China, konnte alle special permits erhalten.

In den Höhlen von Piyang und Dungkar nördlich von Tholing mit den wahrscheinlich ältesten Gemälden Westtibets aus dem 11.Jhdt. war Joe Far überhaupt die erste ausländische Gruppe!

Durch das Verhandlungsgeschick und die guten Beziehungen von Frau Helen und dadurch, dass keine anderen Gruppen unterwegs waren, konnten die Teilnehmer auch überall fotografieren (erstmals auch die selten gezeigte Mandalawand in Sakya!):

Auch das Wetter spielte mit. Wochenlang strahlend blauer Himmel und Temperaturen über den Erwartungen.

Für die Wiederholung dieser Reise im Mai 2009 sind noch einige Plätze frei.

Helen

Die beiden Bildergalerien (Westtibet 2008 I und II) stammen von Prof. Först und sind chronologisch geordnet.

Reisen in diese Region:

Die beiden Fotoalben zu dieser Reise:

zum Fotoalbum 'Westtibet 2008 I'
Westtibet 2008 I
Fotos © Prof. Hans Först
zum Fotoalbum 'Neujahrsfest 2008 II'
Westtibet 2008 II
Fotos © Prof. Hans Först

nach oben

[ 17.10.2008 ]

Kombinationsreise Namibia – Botswana

Gesund und voller Eindrücke ist die Gruppe aus Afrika zurückgekehrt, die meisten Teilnehmer haben von der Möglichkeit Gebrauch gemacht und Namibia mit Botswana kombiniert, sicher eine kostengünstige Möglichkeit das an sich sehr teure Reiseland Botswana kennenzulernen.

Die von Fred Vnoucek zusammengestellte und auch geführte Reise führte zuerst zu den begeisternden Höhepunkten Namibias: Köcherbaumwald, Kalahari. Lüderitz und Swakopmund, natürlich zu den weltbekannten Dünen von Sossusvlei ….. da mit Geländewagen gefahren wurde konnten viele für ‚normale’ Fahrzeuge unerreichbare Ziele besucht werden, wie z.B. das Deadvlei und die Himbas im äusersten Norden des Landes.

Wunderbare Tiererlebnisse in Etoscha rundeten den Namibia-Teil der Reise ab, ehe es weiter ging in den Moremi Nationalpark (Okavango Delta) und den Chobe Nationalpark. Campiert wurde zum teil auf entlegenen Campsites wie zum Beispiel in Magotho, wo Hyänen, Elefanten und Löwen durch das Camp streiften. Alles in allem eine sehr anstrengende aber auch sehr gelungene Reise.

Noch wenige Plätze frei nach Botswana im April 2009!!!

Neue Reise nach Namibia im Oktober 2009!!!

Kombinationsreise Namibia – Botswana Kombinationsreise Namibia – Botswana Kombinationsreise Namibia – Botswana
nach oben

[ 03.10.2008 ]

Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September

Nicht nur der Vodka sorgte für die gute, harmonische Stimmung während einer 2-wöchigen Studien-Reise mit Dr. Johannes Reinisch durch Usbekistan und Turkmenistan.

Unter der optimalen Betreuung des einheimischen Guide Azamat wurden die " 3 M " - Moscheen, Madresen und Mausoleen in Chiwa, Buchara und Samarkand intensiv besichtigt. Prunkvolle Prachtbauten in Ashkabat, lokale Märkte, ein Kamelritt in der Wüste und ein " feucht -fröhliches" Jurten-Camp ergänzten das umfangreiche Programm.

Gut gelaunt kehrte die Gruppe nach 14 Tagen aus Zentralasien zurück - einer Region, die auch für die Zukunft großes Potential für außergewöhnlichen Reisen bietet.

Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September Eindrucksvolle Reise durch Usbekistan und Turkmenistan im September
nach oben

[ 01.10.2008 ]

Rückkehr aus dem Inselparadies Indonesien

Begeistert zurückgekehrt ist gestern die Gruppe mit Erwin Friesenbichler.

In einer momentan touristisch kaum vereinnahmten Region scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, egal ob auf Sumatra, Java, Sulawesi oder Bali. Bei einigen Tempeln auf Java waren die JOE FAR TOURS Gäste überhaupt die einzigen "Besichtiger"! In Torajaland konnte unsere Gruppe an einem der berühmten Begräbnisse teil nehmen.

Aufgrund des großen Erfolges haben wir gleich nochmal dieselbe Reise ausgeschrieben (Gado Gado Indonesia) - Buchung ist ab sofort möglich!

Rückkehr aus dem Inselparadies Indonesien Rückkehr aus dem Inselparadies Indonesien Rückkehr aus dem Inselparadies Indonesien Rückkehr aus dem Inselparadies Indonesien
nach oben

[ 23.09.2008 ]

Wunderbare Reise nach Tibet!

zum Fotoalbum 'Tibet'
Tibet
Fotos © Prof. Hans Först

Die erste Joe-Far-Tibetgruppe ist am 18.9. wieder zurückgekehrt.

Die Reise unter der bewährten Leitung von Prof. Hans Först führte auf den "Spuren mongolischer Pilger" von der Inneren Mongolei über Amdo nach Lhasa, Shigatse, Sakya, Shekar und danach Nepal.

Beide im Programm angeführten Feste in Wudangzhao und Sakya wurden durchgeführt (Sakya ohne Maskentänze). Beim Klosterfest in Sakya und beim Besuch des Klosters Shekar Chöde waren die Teilnehmer der Joe-Far-Gruppe die einzigen Touristen überhaupt (in Shekar Chöde die ersten Ausländer im Jahre 2008!). Umso herzlicher wurden wir empfangen.

Dass diese Reise so durchgeführt werden konnte, verdankt Joe Far der langjährigen tibetisch-chinesischen Partnerin Helen, der es gelang durch ihre Erfahrung und ihre Beziehungen alle notwendigen Genehmigungen zu erhalten.

Nicht vergessen werden soll, daß Helen es der Gruppe ermöglichte, die buddhistischen Höhlen von Yan Fu Si aus dem 4. Jh. in der Inneren Mongolei zu besuchen, die noch nicht einmal von den Archäologen "entdeckt" worden sind.

Am 25. 9. startet die nächste Gruppe zur "Kulturreise Westtibet".




Reisen in diese Region:

nach oben

[ 03.09.2008 ]

Fred Vnoucek

JUBILÄUM !!!!!

Wir gratulieren unserem Geschäftsführer und Natur–Reiseleiter Fred Vnoucek zum eindrucksvollen Arbeitsjubiläum.

Fred hat seine Karriere genau am 3. September vor 35 Jahren beim Österreichischen Verkehrsbüro begonnen. Ein langer, erfolgreicher Weg von 1973 bis 2008, und noch keine Ende abzusehen, Fred’s Reisen sind bereits bis Herbst 2010 (!!) geplant und gut gebucht.

Also Prost - hoch die Tassen! – auf ein Neues, freut sich das JOE FAR TOURS Team

Seine Website finden Sie unter: www.fred-vnoucek.com

JUBILÄUM !!!!! JUBILÄUM !!!!! JUBILÄUM !!!!! JUBILÄUM !!!!!
nach oben

[ 02.09.2008 ]

Superschöne Reisen nach Kamchatka!

zum Fotoalbum 'Bären & Vulkane'
Bären & Vulkane
Fotos © Frinee Forrer

Ein weiteres Mal hat sich die russische Halbinsel Kamchatka als ein Top-Reiseziel erwiesen.

Ein weiteres Mal hat sich die russische Halbinsel Kamchatka als ein Top-Reiseziel erwiesen. Trotz anfangs durchwachsenem Wetter (regnerisch) ist Petrus nach einigen Taqgen zur Hochform aufgelaufen, blauer Himmel und warme Temperaturen machten das Reisen und Fotografieren zum Vergnügen. Sowohl die Kultur der Rentier-Nomaden, als auch die Vulkane Kamchatkas hinterliessen unvergessliche Eindrücke.

Von grossem Glück begünstigt war die Reise ‚Bären, Lachse und Vulkane’, aufgrund einer Verzögerung im Lachszug haben sich an manchen Tagen bis zu 25 hungrige (und deswegen sehr aktive!) Bären beim Beobachtungsturm eingefunden, ein nie dagewesenes Spektakel. Erste Fotos davon erreichten uns von einem Reiseteilnehmer, diese zeigen wir gerne gemeinsam mit dieser aktuellen Meldung (alle Rechte für diese Fotos liegen bei A.Weissenegger – wir danken für die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung!) Abschliessene Highlights waren die Landung mit dem Helikopter am Vulkan Ksudach sowie eine sensationelle Landung IM Krater des Vulkans Mutnovski. Weitere Fotos von Reiseteilnehmer und natürlich vom Reiseleiter zeigen wir in Kürze.

UNSERE KAMCHATKA REISEN für 2009 sind ab Ende September buchbar – sichern sie sich Ihren Platz rechtzeitig!

Superschöne Reisen nach Kamchatka! Superschöne Reisen nach Kamchatka! Superschöne Reisen nach Kamchatka! Superschöne Reisen nach Kamchatka!
nach oben

[ 30.08.2008 ]

Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai

Vom großen Joe Far Sommer Event, der totalen Sonnefinsternis in der Westmongolei erfolgreich zurückgekehrt sind 13 begeisterte Teilnehmer unter der Leitung von Mag. Hans Peter Griesmayer.

Bei traumhaften Wetter konnte die vielfältige Natur von Steppe, Gobi, Changai Gebirge und dem Hohen Altai in vollen Zügen genossen werden. An zahlreichen Tagen konnte man sich sogar im kühlen Naß der zahlreichen, wunderschönen Seen erfrischen und sich von den abenteurlichen Pistenfahrten durch das landschaftlich grandiose, teilweise menschenleere Land. Ritte und Wanderungen durch Sanddünen, die Panoramen im Hohen Altai beeindruckten und der Geruch der endlosen Weiten der Steppe mit ihren Tierherden und Jurten wurde in vollen Zügen eingeatmet. Zur Abwechslung durften auch die kulturellen, buddhistischen Highlights von Ulan Bator und Karakorum nicht fehlen. Unvergesslich werden die Stimmungen in der Natur während des Jahrhundertereignisses der Totalen Sonnenfinsternis vom 1. August bleiben.

Für Sommer 2010 plant Hans Peter des nächste Abenteuer Mongolei: Die Pilottour durch den Gobi Altai, über ihre Seen in die Canyons der südlichen Gobi!

Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai Quer durch die Mongolei zur totalen Sonnenfinsternis im Hohen Altai
nach oben

[ 07.07.2008 ]

Zurück von den baltischen Staaten

Zurück von den baltischen Staaten

zum Fotoalbum 'Baltikumreise'
Baltikumreise
Fotos © Johann Hauser

Unsere erste Gruppe in die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen ist gut zurück gekehrt. Die Wetterbedingungen waren ideal, es war nicht zu heiß und doch kaum Regen.

Das Baltikum ist ein sehr interessanter Flecken Europas, noch ist es fast ein Geheimtip, noch kommen nicht zu viele Touristen dorthin, obwohl die touristische Infrastruktur keine Wünsche mehr offen lässt.

nach oben

[ 03.07.2008 ]

Lokalaugenschein in Botswana

zum Fotoalbum 'Botswana'
Botswana
Fotos © Fred Vnoucek

Einen Kurzbesuch in Botswana hat Fred Vnoucek absolviert, dabei wurden die Nationalparks Moremi und Chobe besucht, und eine Bootsfahrt ins Okavango-Delta unternommen.

Botswana hat seine führende Rolle als Abenteuer- und Safariland bestätigt, viele Natur- und Tiererlebnisse sind zu erwarten, der Sternenhimmel ist nirgends intensiver als im südlichen Afrika. JOE FAR TOURS wird sein Angebot in die Region ‚Südliches Afrika’ ausbauen und erweitern, die Reisen 2008 sind bereits ausgebucht, weitere interessante Touren für 2009 und 2010 werden zur Zeit ausgearbeitet und in Kürze ‚online’ gestellt.

Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana Lokalaugenschein in Botswana
nach oben

[ 02.06.2008 ]

Neue Spezialprogramme von Dr. Johannes Reinisch!

Die beiden Spezialprogramme mit Dr. Johannes Reinisch nach Bangladesh und Vietnam/Laos/Myanmar sind jetzt fertiggestellt!

sind fertiggestellt und ab sofort buchbar.

Bitte beachten Sie die große Nachfrage bei der begrenzten Teilnehmerzahl. Frühbucher-Bonus gültig bis 30. Juni !


nach oben

[ 27.05.2008 ]

Feedback zur Reise nach Nordkorea!

zum Fotoalbum 'Nordkorea'
Nordkorea
Fotos © Johanna Hronicek

Über solche Nachrichten freuen wir uns, VIELEN DANK!

***

Spät, aber doch ein kleines Feedback zu unserer Nordkoreareise mit Herrn Johann Hauser.

Allen Reisebeschreibungen zum Trotz erlebten wir eine interessante und gut geplante Tour durch dieses Land. Ebenso die Betreuung in Peking durch die chines. Agentur und das Hotel waren ausgezeichnet.

Die koreanischen Reiseleiter brachten uns durch ihr Engagement ihr etwas anderes Land sehr gut näher.

Die ausagezeichnete Betreuung durch Herrn Hauser während dieser Reise machte diese Reise zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Dies ist auch der Grund, warum wir unsere nächste Reise mit Herrn Hauser bereits gebucht haben.

Mit freundlichen Grüssen
Charlotte R. und Peter W.

***


nach oben

[ 06.05.2008 ]

Aktuelle Meldung unseres Partners in Chile

Unser Partner in Chile informiert über die Lage nach dem Vulkanausbruch in Süd-Chile.


nach oben

[ 02.05.2008 ]

Feedback zu "Minoritäten in Südchina, 13. - 28. April 2008

Die "Kleingruppe" mit nur 8 Teilnehmern unter der bewährten Führung von Prof. Hans Först und Frau Song (Helen) ist wieder aus dem farbenprächtigen Südchina zurück.

Höhepunkt war - wie nicht anders zu erwarten - das "Schwestern-Mahl-Fest" der Miao in der Provinz Guizhou.

Der Silberschmuck und die Atmosphäre waren wirklich unglaublich. Einige der sensationellen Bilder von Prof. Först sind in den beiden Bildergalerien zu sehen!!

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich die Hotelsituation bedeutend gebessert hat!

Das neue Programm "Neujahrsfeste der Dong, Miao und Tibeter im Südwesten Chinas" vom 25. 1. - 13. 2. 2009 bringt eine einzigartige Kombination von Festen der Dong, Miao und Tibeter (Aba!!). Eine neue Reise für alle, die das Außergewöhnliche suchen.

zum Fotoalbum 'Minoritäten in Südchina I'
Minoritäten in Südchina I
Fotos © Prof. Hans Först
zum Fotoalbum 'Minoritäten in Südchina II'
Minoritäten in Südchina II
Fotos © Prof. Hans Först
Reisen in diese Region:

nach oben

[ 17.04.2008 ]

Winter in Finnland

Winter in Finnland!

Vor Fred’s Abflug nach Helsinki ist in Wien das Thermometer auf 20 Grad geklettert.

Sehr kontrastreich präsentierte sich die finnische Hauptstadt, 1 Grad und Regen. Die 700KM Autofahrt in den Norden gestaltete sich spannend, die letzten 100 Kilometer auf Schneefahrbahn und 1 ½ Meter Schneeverwehungen Tunnelartig links und rechts der Strasse.

Nach der Ankunft in der Wild Brownbear Lodge an der Russischen Grenze plötzlich Sonnenschein und blauer Himmel, bei minus 9 Grad. Ideales Wetter um in einem Beobachtungsstand 14 Stunden zu verharren. Da lernt man gute Winterkleidung und warme Decken zu schätzen.

Entstanden sind einige schöne Bärenfotos, und die Erkenntnis wurde erlangt dass es in Europa kaum einen besseren Platz für Tierbeobachtungen gibt. Um voll auszuschöpfen empfiehlt sich die Wahl der Reisezeit, am besten zwischen Anfang Mai und Anfang August, da wird man mit 22 Stunden Tageslicht verwöhnt. Allerdings bietet auch der Winter besonderes: Wölfe, Luchse und Vielfrasse in freier Natur zu beobachten!

Ein hochinteressantes Reiseziel für Interessierte und enthusiastische Naturfotografen, kaum 3 Flugstunden von Wien entfernt.

nach oben

[ 03.04.2008 ]

Rückkehr aus Gujarat

Einer unserer Teilnehmer der Reise nach Gujarat meldet sich mit einem kurzen Brief zur Reise!

***

Sehr geehrte Damen und Herren,

zurückgekehrt von der Gujarat-Tour möchte ich mich wieder einmal bei H.P. Griesmayer für die hervorragend zusammengestellte und geführte Tour sehr herzlch bedanken. Wir haben gemeinsam mit einer sehr netten Gruppe einen besonders interessanten, für uns bisher unbekannten Teil Indiens kennengelernt.

Herzliche Grüße
H. S.

***

Reisen in diese Region:
Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat Rückkehr aus Gujarat
nach oben

[ 01.04.2008 ]

Einreise in die Vereinigten Staaten

Bei der Einreise ist - für Reisende mit österreichischen und deutschen Pässen - die Abgabe von Fingerabdrücken erforderlich, dazu wird ein Digitalfoto angefertigt. Aktueller Erfahrungswert: nun geht die Einreise rascher und unbürokratischer als vorher, ein Nachteil in der Prozedur war nicht zu erkennen.

Der Tourismus in den USA "boomt", auch in der Vorsaison waren die meisten Hotels ausgebucht. Trotz der verteuerten Preis sind die USA aufgrund des Wechselkurses ein günstiges Reiseland!

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 31.03.2008 ]

Unsere Homepage www.joefartours.com

zum Fotoalbum 'Galapagos Inseln'
Galapagos Inseln
Fotos © Fred Vnoucek

Seit einigen Tagen können wir uns über mehr als eine halbe Million Besucher auf unserer Homepage freuen!

Darauf sind wir sehr stolz, und wir werden weiter dran arbeiten Sie ständig mit Neuem, Informativem und manchmal auch Unterhaltsamen zu versorgen. Schauen Sie ‚rein’, unsere Website wird ständig erweitert und auf aktuellen Stand gebracht. Da wir zum Erreichen der halben Million nur wenige Monate gebraucht haben, erscheint es im Bereich des möglichen, in absehbarer Zeit den 1.000.000sten Besucher begrüssen zu dürfen? Zu diesem Anlass werden wir uns was einfallen lassen!

DANKE für ihr Interesse und Vertrauen!

Ein neues Fotoalbum für Galapagos ist jetzt online!


nach oben

[ 31.03.2008 ]

Cambodia- Spezial im Februar

Mit einer Kleingruppe von Cambodia- Fans bereiste Dr. Johannes Reinisch intensiv nicht nur die Tempel von Angkor.

Auch kürzlich erschlossene, noch vom Dschungel überwucherte Tempelanlagen wurden besucht. Im ganzen Land gibt es noch zahlreiche Zeugen alter Kulturen, aber auch neue Hotelprojekte und Verbesserungen der Infrastruktur sind zu bemerken - es herrscht Aufbruchsstimmung. Besonders in Phnom Penh und in der aufkommenden Badedestination Sihanoukville entstehen zahlreiche Großprojekte.

Zu hoffen bleibt, dass der Charme des Landes und das natürliche "Lächeln der Khmer" noch lange erhalten bleiben.

Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar Cambodia- Spezial im Februar
nach oben

[ 30.03.2008 ]

Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern

Während die meisten der Teilnehmer noch in Südamerika weilen – ein Verlängerungsprogramm in Ecuador wurde angeboten – berichtet Fred von einer sehr netten, interessierten Gruppe.

Mit Harmonie geht alles leichter, und so wurden nicht nur die Inseln Santa Cruz, Baltra, North-Seymour, Santa Fee, Bartholome, Floreana und Santiago besucht, sondern auch die etwas entlegeneren Inseln Isabella und Genovesa. Während der Fahrt zur nördlichen Insel Genovesa (‚Tower’) wurde mit dem schönen Schiff ‚Eden’ zweimal der Äquator überquert. Neben den Landgängen mit vielen beeindruckenden Tier- und Naturerlebnissen wurde ausgiebig im angenehm-warmen Wasser geschwommen und geschnorchelt. Wo sonst auf der Welt kann man bei einem einzigen Schnorchel’tauch’gang gleichzeitig mit Pinguinen, Seelöwen und Weisspitzen-Riffhaien zusammentreffen? Viel zu schnell war die Zeit vorbei und in Guayaquil hiess es ‚Abschied nehmen’ von den Weiterreisenden.

Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern Galapagos Kreuzfahrt zu Ostern
nach oben

[ 06.03.2008 ]

Erkundungstrip nach Kalifornien!

Erkundungstrip nach Kalifornien!
Erkundungstrip nach Kalifornien!

Zurück von der Kalifornischen Westküste ist Fred Vnoucek. Während dieser Kurz-Inspektion der Gegend rund um San Francisco wurde festgestellt: Kalifornien ist auch im Winter einen Besuch wert.

Strahlend blauer Himmel bei angenehmen Temperaturen, gutes ‚Fotolicht’ und sehr angenehmes Reiseklima. Mit komfortablen Direktflügen der Lufthansa sind sowohl Los Angeles als auch San Francisco täglich erreichbar!

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 03.03.2008 ]

Feedback zu "Neujahrsfest in Osttibet"

Trotz eines Jahrhundertwinters mit mehr Schnee und tieferen Temperaturen in Osttibet eine Reise, die alle begeisterte. Goldrichtig war die Entscheidung, für diese Tour durchgehend Geländewagen zu benutzen!

Besonders beeindruckend waren die Zeremonien in Ngawa (chin. Aba), ein wahres Juwel tibetischer Kultur und eines der letzten Gebiete, in denen tibetischer Buddhismus noch wirklich gelebt wird.

Unglaublich, mit welcher Intensität, Gläubigkeit und Anteilnahme der Bevölkerung Monlam, das "Große Gebet", hier gefeiert wurde (Die beiden Fotoalben von Prof. Först im Anschluß geben einen kleinen Eindruck von der Atmosphäre.

Wegen des großen Erfolges und da das Hotel sehr gut war, werden wir Ngawa (chin. Aba) auch 2009 wieder besuchen. Statt der bereits sehr stark von Touristen besuchten Feierlichkeiten in Repkong gibt es ein vollkommen neues Programm mit Neujahrsfesten der Dong und Miao in der Provinz Guizhou. Damit wird Joe Far wieder einmal seinem Ruf gerecht, neue Programme zu entwickeln, die dann von anderen kopiert werden.

Hier dazu ein Schreiben einiger unserer Reiseteilnehmer:

*****

Sehr geehrtes Team von Joe Frau Tours,

Zurückgekehrt von unserer bereits dritten Joe-Far-Tours-Reise nach Tibet möchten wir Ihnen und allen interessierten Besuchern Ihrer Homepage einen kurzen Bericht liefern.

Wie immer, sowohl fachlich als auch menschlich hervorragend begleitet von Herrn Professor Först und „unserer“ Helen (Miss Song), konnten wir die Zeit in Osttibet genießen und die Feste und Zeremonien anlässlich des Tibetischen Neujahrs jeden Tag bis zum Ende miterleben. Wie schon im Sommer 2007 waren wir mit einem bewährten Team von Fahrern und ihren Landcruisern unterwegs, und wie schon voriges Jahr hat sich diese Art zu Reisen aufs beste bewährt. Schnee- und Eispisten sowie unvorhersehbare Schneefälle über Nacht hätten ein Weiterkommen mit Bus zumindest erschwert, wenn nicht überhaupt verhindert. So jedoch konnten wir die wunderbar sonnigen, wenn auch teilweise recht kalten Tage unbeschwert genießen und sind mit herrlichen Bildern und Filmen von Thangkazeremonien, Maitreaprozessionen und Maskentänzen heimgekehrt. Wir waren, dank der unermüdlichen Bemühungen von „Helen“, stets in den bestmöglichen Hotels untergebracht und wurden auch kulinarisch immer aufs beste „versorgt“. Gerade in Osttibet ist es besonders schwierig, zur Winterzeit gute Unterkünfte zu finden, ein „Nachteil“, der sich genau betrachtet jedoch als „Vorteil“ herausstellt, ist man doch bei manchen Zeremonien mit nur wenigen anderen Touristengruppen gemeinsam anwesend. Auch hier gilt unser besonderer Dank wieder „Helen“, die durch ihre guten Kontakte zu den einzelnen Klöstern immer genau wusste, welche Zeremonie wann stattfand, sodass unser Programm jederzeit angepasst werden konnte.

„Helen“ hat in ihrer ruhigen und freundlichen Art alle kleinen Problemchen gelöst und immer dafür gesorgt, dass es uns an nicht fehlte. Ihr Fachwissen ist, wie jenes von Herrn Professor Först, nahezu unerschöpflich, sodass wir von beiden „Begleitern“ immer Antworten auf unsere Fragen erhielten.

Es war für uns als „Wiederholungstäter“ eine wunderbare Reise, die uns in vom Sommer bereits bekannte Gegenden führte, jetzt aber zur Winterzeit mit weißen Schneebergen. Die intensiven Tage, erfüllt von den eindrucksvollen Zeremonien und Festen und die zahlreichen Begegnungen mit Nomaden und Mönchen, werden uns in unserem Alltag noch lange begleiten.

Mit herzlichen Grüßen an das gesamte Team und „Tashi delek“!

Ihre
Mag. DDr. Hans Schober
ao Univ.-Prof. Dr.phil. Eva-Maria Haller-Schober

*****

Reisen in diese Region:

Die beiden Fotoalben zu dieser Reise:

zum Fotoalbum 'Neujahrsfest 2008 I'
Neujahrsfest 2008 I
Fotos © Prof. Hans Först
zum Fotoalbum 'Neujahrsfest 2008 II'
Neujahrsfest 2008 II
Fotos © Prof. Hans Först

nach oben

[ 08.02.2008 ]

Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand

Vom 12.Jänner - 2. Februar dauerte die Studienreise nach Laos, Ost-Thailand und Koh Chang, die Dr. Johannes Reinisch mit einer Spezialgruppe der ÖBB unternahm.

Alte Tempelanlagen in Luang Prabang, Bootsfahrten am Mekong, schöne Landschaften und herrliche Wasserfälle bei Pakse zeichneten die Reise aus. Die alte Lok bei den Mekong - Stromschnellen konnte leider nicht mehr in Bewegung gesetzt werden. Dafür motivierten die vielen Stufen der Khmer Tempelanlagen in Süd-Laos und an der thailändischen - kambodianischen Grenze die meisten Teilnehmer für weitere sportliche Leistungen. Eine ausführliche Cambodia- Reise für 2009 ist bereits in Planung. Die Badetage in Koh Chang ermöglichten eine intensive Regeneration, so dass alle erholt und gut gelaunt wieder zurückkehrten.

Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand Feedback zur Reise Laos- Ost-Thailand
nach oben

[ 05.02.2008 ]

Schöne Reise nach Äthiopien!

Zurück aus Süd-Äthiopien ist Fred Vnoucek.

Mit 4 Geländewagen wurden die Stämme des Südens erforscht, mit dem Schiff die Krokodile und Flusspferde des Chamo-Sees besucht, und dem König von Konso ein Besuch abgestattet. Fred berichtet von einer sehr harmonischen und interessierten Gruppe, viele Erlebnisse wurden geteilt, die Reise wird allen in positiver Erinnerung bleiben. Südäthiopien – eine gelungene Mischung aus interessanten und ursprünglichen Völkern, wilden Tieren, bizarren Landschaften und abenteuerlichen Erlebnissen!

Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien! Schöne Reise nach Äthiopien!
nach oben

[ 30.01.2008 ]

Neue Individualreise zu den Geisterbären in British Columbia

Vom 27.9.-4.10.08 geht es mit der Ocean Light II zur Küste vor British Columbia. Im 'Great Bear Rainforest'liegen unter anderem einige der letzten unberührten Küsten-Regenwälder der Welt: Im Herbst kommen Bären und Wölfe zu den Strömen und Flüssen um die Lachse zu fressen.

zu den Details auf unserer Seite für Individualreisen »

Reisen in diese Region:

nach oben

[ 27.01.2008 ]

Feedback zu "Myanmar special", 2. - 20. 1. 2008

zum Fotoalbum 'Myanmar (Burma) II'
Myanmar (Burma) II
Fotos © DI Hans Harrant und Heinz Palecek

Erstmals stand das Manao-Fest im lange für Touristen gesperrten nördlichen Kachin-Staat am Programm einer Joe Far Gruppe.

Das farbenprächtige Fest hat alle Erwartungen übertroffen! Auchh die Quartiere in den touristisch noch nicht so erschlossenen Orten wie Myitkyina und Kengtung waren sauber und mit Dusche und WC ausgestattet.

Besonders luxuriös wohnte die Gruppe 3 Nächte im 5* Sedona Hotel in Yangon! Eine rundherum gelungene Reise, von einigen sogar als "Traumreise" bezeichnet! Nicht ohne Grund war diese Tour schon monatelang ausgebucht. Wegen des großen Erfolges wird diese Reise im Jänner 2009 wiederholt. Voranmeldungen sind schon möglich.

Die Bilder stammen von Herrn DI Hans Harrant und Herrn Heinz Palecek.

Reisen in diese Region:
Feedback zu Feedback zu Feedback zu Feedback zu
nach oben

[ 14.01.2008 ]

Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland

Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland

Die Gruppe war mit nur 7 Teilnehmern plus Joefar-Reiseleiter Johann Hauser ideal und auch international, unsere Gäste kamen aus der Schweiz, Bayern und Österreich. Vor Ort wurde Johann sehr professionell zusätzlich von einheimischen Führern unterstützt.

Die 3 Fahrer leisteten ausgezeichnete Arbeit, da sie die ca 2600 km auf sehr schwierigen Straßen sicher und souverän mit ihren Tata Sumo Jeeps fuhren. Die Belohnung für zum Teil sehr einfachen Unterkünfte waren einzigartige Begegnungen mit machmal scheuen aber doch stets freundlichen Eingeborenen, welche stets ausgezeichnete Foto- und Filmmotive abgaben.

Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland Rückmeldung Reise Arunachal-Nagaland
nach oben

[ 03.01.2008 ]

Buchungsschluss Guatemala und Gujarat am 18.1.!!!

Am 18.01. ist Buchungsschluss für die Reisen nach Gujarat (Indien) und Guatemala-Honduras-Yucatan.

GUJARAT vom 20.2.- 8.3.08:

Für die seltene und hochinteressante Reise in Indiens westlichen Bundesstaat Gujarat, die ursprünglich so rasch ausverkauft war sind nach kürzlichen Stornos wieder drei Plätze frei geworden !

Bis 18.1. können Interessenten noch buchen!

Details und Buchung unter www.joefartours.com/programme/jft_reise137.pdf

GUATAMALA - HONDURAS - YUCATAN vom 29.3.- 19.4.08:

Für die längst gesicherte Reise auf den Spuren der Mayas, sind nach wie vor einige Plätze frei. Aus organsitaroischen Gründen ist auch bei dieser Reise der Buchungsschluss am 18.1.08. Später können Buchungen nur mehr auf Anfrage entgegengenommen werden.

Details und Buchung unter www.joefartours.com/programme/jft_reise102.pdf


nach oben

[ 02.01.2008 ]

Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia

Vom 17. November - 8.Dezember 2007 war eine Gruppe mit Dr. Reinisch in Laos und Ost- Thailand unterwegs.

Herrliche Tempelanlagen und imposante Landschaften begeisterten die Teilnehmer die Laos nicht nur vom Norden von Luang Prabang bis in den Süden zu den Mekong Wasserfällen bereisten, sondern auch zur geheimnisvollen "Ebene der Steinkrüge" fuhren. Höhepunkt der Reise war das That Luang Vollmondfest, das zum ersten Mal bei Joe Far Tours auf dem Programm stand und besonders durch seine Ursprünglichkeit beeindruckte.

Die von der Gruppe besuchten Khmer -Tempel in Ost-Thailand überraschten selbst diejenigen Teilnehmer, die dachten, Thailand bereits gut zu kennen – diese "Ecke " kannten sie noch nicht!

Für Herbst 2009 ist wieder eine ähnliche Reise mit Dr. Reinisch geplant.

Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia

Mit der Hälfte der Teilnehmer besuchte Dr. Reinisch anschließend noch die alte Stadt Angkor in Cambodia, wo neben Angkor Wat und Bayon weitere, äußerst interessante Tempelanlagen besucht wurden. Einige davon sind kaum bekannt und noch nicht restauriert. Trotz mühsamen Anfahrtsstrecken und schwierigen "Kletterpartien" waren alle von der Ursprünglichkeit, der Schönheit und Harmonie von Natur und Tempelbauten äußerst angetan.

Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia Feedback zur Reise: Laos, Ost-Thailand und Cambodia

Eine ausführliche Cambodia -Tour mit Dr. Reinisch findet vom 19. Februar - 8. März 2008 statt. (Plätze sind noch verfügbar, wir bitten um rasche Anmeldung!